Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.11.2012

18:33 Uhr

Drittes Quartal

Yelp verzeichnet Millionenverlust

Trotz einer deutlichen Umsatzsteigerung macht das US-Bewertungsportal Yelp weiterhin Verluste. Die Anleger reagierten darauf enttäuscht. Die Aktie verlor am Freitag bis zu ein Zehntel ihres Wertes.

Yelp-Mitgründer Jeremy Stoppelman beim Börsengang des Unternehmens. Im dritten Quartal schrieb das Unternehmen erneut rote Zahlen. dapd

Yelp-Mitgründer Jeremy Stoppelman beim Börsengang des Unternehmens. Im dritten Quartal schrieb das Unternehmen erneut rote Zahlen.

New YorkDas US-Bewertungsportal Yelp, das den deutschen Konkurrenten Qype kauft, schreibt wegen hoher Kosten weiter rote Zahlen. Im dritten Quartal gab es einen Verlust von gut zwei Millionen Dollar. Die Aktie verlor am Freitag zeitweise mehr als zehn Prozent, nachdem die Umsatzprognose für das laufende Quartal leicht unter den Markterwartungen ausfiel. Bei der Plattform können Nutzer Restaurants, Cafés, Hotels oder andere Geschäfte bewerten.

Yelp konnte den Quartalsverlust zwar deutlich senken, nach rund 3,8 Millionen Dollar vor einem Jahr. Allerdings war in dieser Zeit auch der Umsatz um 63 Prozent auf 36,4 Millionen Dollar gestiegen. Die Investitionen in die Erschließung neuer Märkte sorgten dennoch für rote Zahlen. In den ersten neun Monaten addierte sich das Minus auf 13,8 Millionen Dollar. Für das Weihnachtsquartal stellte Yelp 40 bis 40,5 Millionen Dollar Umsatz in Aussicht, während am Markt im Schnitt mit 40,8 Millionen gerechnet worden war.

Yelp hatte vor gut einer Woche die Übernahme des kleineren deutschen Konkurrenten Qype für rund 50 Millionen Dollar (derzeit 38,9 Mio Euro) angekündigt. Die amerikanische Firma verstärkt damit auf einen Schlag die Position in Europa, denn Qype ist die Nummer eins in der Region. Ein positiver Ergebnisbeitrag von Qype sei erst im kommenden Jahr zu erwarten, hieß es.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×