Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2005

08:43 Uhr

DSL-Infrastruktur soll den Konzern unabhängiger von der Telekom machen

United Internet erwartet schnelleres Wachstum

Der Internet-Dienstleister United Internet prognostiziert nach dem geplanten Aufbau einer eigenen DSL-Infrastruktur im laufenden Jahr ein schnelleres Umsatzwachstum als 2004.

HB FRANKFURT. „Nachdem wir im DSL-Geschäft nun auch den Netzanschluss mitverkaufen, wird der Umsatz auf jeden Fall schneller wachsen als im Vorjahr. Im Rahmen unserer Mittelfristplanung erwarten wir auf Jahressicht mehr als 650 Millionen Euro Erlöse“, sagte Vorstandschef Ralph Dommermuth in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview mit der „Börsen-Zeitung“. Das wäre ein Zuwachs von knapp 30 Prozent, denn für 2004 rechnet das im TecDax gelistete Unternehmen mit einem Umsatz von 506 (2003: 415) Millionen Euro.

Der Gewinn vor Steuern, der nach der Prognose von United Internet 2004 bis zu 85 Millionen Euro betragen soll, werde 2005 allerdings nicht in gleichem Maße wachsen, sagte Dommermuth. „Aber natürlich wollen wir beim Gewinn sichtbar zulegen.“

Dommermuth hatte in dieser Woche den Aufbau einer eigenen DSL-Infrastruktur angekündigt, um sich von den Netzleistungen der Deutschen Telekom unabhängiger zu machen. Am Anfang werde United Internet zwischen 30 bis 50 Millionen Euro investieren, im Gegenzug aber bei den Zahlungen an die Telekom für Infrastruktur und Datentransport sparen. „Wir sparen dadurch sogar Geld“, sagte Dommermuth der „Börsen-Zeitung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×