Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.03.2014

22:44 Uhr

E-Mails

Google erhöht Sicherheitsstandards

Google will es dem US-Geheimdienst NSA erschweren in Zukunft E-Mails mitzulesen. Der kalifornische Internetkonzern hat sein Angebot mit einer neuen Verschlüsselungstechnologie ausgestattet.

Google-Mails werden in Zukunft vor dem Zugriff der US-Geheimdienste geschützt. dapd

Google-Mails werden in Zukunft vor dem Zugriff der US-Geheimdienste geschützt.

WashingtonGoogle hat seinen E-Mail-Dienst sicherer gemacht. Gmail sei mit einer neuen Verschlüsselungstechnologie ausgestattet worden, teilte der Internetkonzern am Donnerstag mit.

Dadurch soll es auch für den US-Geheimdienst NSA schwieriger werden, E-Mails des Anbieters abzufangen.

Edward Snowden hatte im vergangenen Jahr unter anderem enthüllt, dass die NSA die Kommunikation zwischen den Datenzentren von Google und Yahoo abgefangen hat.

Google nannte die NSA bei der Bekanntgabe der neuen Technologie nicht beim Namen, verwies aber auf die „Enthüllungen des letzten Sommers“.

Alle gesendeten und empfangenen Gmail-Nachrichten seien in Zukunft verschlüsselt, schrieb Googles Chefingenieur für Sicherheit, Nicolas Lidzborski, in einem Blogeintrag.

„Das stellt sicher, dass Ihre Nachrichten nicht nur sicher sind, wenn sie sich zwischen Ihnen und Googles Datenzentren bewegen, sondern auch wenn sie sich zwischen den Datenzentren bewegen.“

Google und Yahoo haben die Sorge, dass Nutzer weniger ins Internet gehen könnten, wenn sie glauben, dass fast alles, was sie dort machen, vom Geheimdienst überwacht wird.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×