Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.10.2012

18:45 Uhr

Eigenes Portal

Microsoft steigt ins Newsgeschäft ein

Software-Riese Microsoft will für Millionen Dollar ein eigenes Nachrichtenangebot entwickeln. In diesem Zusammenhang werde das Webportal MSN überarbeitet, hieß es. Das Portal wird Angebote von Nachrichtenagenturen nutzen.

Microsoft will via MSN auch eigenes News-Material produzieren. dapd

Microsoft will via MSN auch eigenes News-Material produzieren.

SeattleDer US-Softwarekonzern Microsoft baut ein eigenes Nachrichtenangebot auf. Das Unternehmen investiere Millionen in den Aufbau einer Mediensparte, der mit der Überarbeitung des Webportals MSN zusammenhänge, erklärte Microsoft-Manager Bob Visse am Montag. Die MSN-Seite soll ein neues Aussehen bekommen, wenn in diesem Monat das neue Betriebssystem Windows 8 auf den Markt kommt.

Dem Manager zufolge wird MSN Angebote von Nachrichtenagenturen wie Reuters oder Associated Press oder des Senders NBC nutzen. Es werde aber auch eigenes Material produziert. Wie viele Journalisten für die Website arbeiten sollen, sagte Visse nicht.

MSN ist neben Yahoo oder AOL eines der wichtigsten Portale im Internet. Über die Seite erreichen Nutzer andere Microsoft-Angebote wie den E-Mail-Dienst Outlook oder den Internet-Telefonservice Skype. MSN wird zurzeit grundlegend überarbeitet.

Microsoft hatte im Juli seinen 50-prozentigen Anteil an der Nachrichtenseite MSNBC.com an seinen langjährigen Partner NBCUniversal verkauft. Das Unternehmen gehört inzwischen dem Kabelanbieter Comcast.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×