Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2010

07:14 Uhr

Elektronikbranche

Über Samsung reißen die Wolken auf

Nach einem Quartalsgewinn wird der koreanische Elektronikkonzern Samsung wieder optimistisch. Vor allem das Geschäft mit Mobiltelefonen bereitet Samsung viel Freude.

Ein Smartphone von Samsung. Quelle: ©Ralf Krieger/Vodafone

Ein Smartphone von Samsung.

HB SEOUL. Der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung Electronics blickt nach einem kräftigen Quartalsgewinn optimistisch in die Zukunft. Die Erholung am Technologiemarkt habe die Chip-Preise in die Höhe getrieben, während die Verbraucher häufiger bei Fernsehern und Handys zugriffen, teilte der Konzern am Freitag mit. Der weltweit größte TV-Hersteller und zweitgrößte Handy-Produzent hinter Nokia rechnet auch in diesem Jahr mit guten Geschäften. Im Mobilfunkbereich peilt Samsung 2010 eine zweistellige Gewinnmarge an.

Im vierten Quartal lag der operative Gewinn bei umgerechnet rund 2,3 Mrd. Euro (3,7 Billionen Won). Analysten hatten mit 2,2 Mrd. Euro gerechnet. Der Gewinn fiel zwar geringer aus als im Vorquartal, allerdings stand ein Jahr zuvor noch ein Verlust von rund 460 Mio. Euro in den Büchern. Der Umsatz lag mit 24 Mrd. Euro (39,2 Billionen Won) ebenfalls über den Expertenerwartungen. Samsung hatte die Zahlen bereits Anfang Januar prognostiziert.

Die Aktie des Konzerns fiel an der Börse in Seoul entsprechend dem allgemeinen Markttrend um 2,9 Prozent.

Analysten machten dafür auch das enttäuschende Quartalsergebnis des US-Konkurrenten Motorola verantwortlich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×