Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.05.2011

20:08 Uhr

Facebook

Keine Kinder unter 13 Jahre

Facebook will sich vorerst nicht für Kinder unter 13 Jahren öffnen. Angesichts der Schwierigkeit, Kinder im Internet zu schützen, habe das Thema keine Priorität, sagte Gründer und Konzern-Chef Mark Zuckerberg in Paris.

Mark Zuckerberg dementierte, Facebook für Kinder zu öffnen. Quelle: Reuters

Mark Zuckerberg dementierte, Facebook für Kinder zu öffnen.

Paris„Wir arbeiten derzeit nicht daran.“ Anderslautende Berichte beruhten auf Bemerkungen, die aus dem Zusammenhang gerissen worden seien. Das weltgrößte soziale Netzwerk mit mehr als einer halben Milliarde aktiver Nutzer hat länderspezifische Vorgaben für das Alter seiner Nutzer, in der Regel bei 13 Jahren.

Investoren haben die Bewertung von Facebook zuletzt in schwindelerregende Höhen geschraubt. Der Wert wird auf bis zu 90 Milliarden Dollar geschätzt. Beobachter erwarten, dass Facebook seinen Werbeumsatz in diesem Jahr auf rund 4 Milliarden von 1,86 Milliarden Dollar im Vorjahr hochschraubt. Ein Börsengang wird im kommenden Jahr erwartet.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

frankcolmsee

26.05.2011, 08:59 Uhr

ganicht mal so bloed, der bub. wenn er´s dementiert, ist es schon in der pipeline und wird gemacht. wann binde ich denn menschen an marken? doch so frueh wie moeglich. ausserdem ist es sicherlich gut fuer den geplanten boersengang.... demnaechst kommt wahrscheinlich die meldung: facebook 200 milliarden wert....
wie war das doch gleich mit der web-1-bubble.... :-)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×