Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2005

13:30 Uhr

Fallende Preise

Pioneer rechnet mit Verlust

Der japanische Unterhaltungselektronikkonzern Pioneer hat angekündigt, wegen fallender Preise und schwacher Margen seiner Kernprodukte im Gesamtjahr mit einem Verlust zu rechnen.

HB TOKIO. Das Unternehmen rechne nun mit einem Verlust von acht Mrd. Yen (rund 60 Mill. €), teilte Pioneer am Montag mit. Im Oktober hatte der Konzern noch einen Gewinn von zehn Mrd. Yen prognostiziert. Im vorausgegangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete er 24,8 Mrd. Yen. Analysten rechneten bislang einer Umfrage zufolge im Schnitt mit einem Gewinn von 9,9 Mrd. Yen im laufenden Geschäftsjahr (per Ende März).

Pioneer stellt unter anderem DVD-Rekorder und Flachbildschirme auf Plasma-Basis her und leidet wie die gesamte Branche unter einer schleppenden Nachfrage für die Endprodukte und fallenden Preisen. Auch Konkurrent Sony hat jüngst seine Ergebnisprognosen gesenkt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×