Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2012

07:39 Uhr

Finanzhilfen

Konkurrenten könnten Olympus unterstützen

Nach seinem Bilanzskandal benötigt Olympus dringend frisches Kapital. Panasonic und Samsung könnten einem Zeitungsbericht zufolge zum finanziellen Retter in der Not werden, doch auch andere Konzerne zeigen Interesse.

Passanten in der Tokioter Fußgängerzone laufen am dortigen Olympus-Showroom vorbei. Reuters

Passanten in der Tokioter Fußgängerzone laufen am dortigen Olympus-Showroom vorbei.

TokioDie beiden Elektronikriesen Panasonic und Samsung wollen dem von einem Bilanzskandal gebeutelten Kamerahersteller Olympus einem Zeitungsbericht zufolge finanziell unter die Arme greifen. Zudem werde ein weiteres, nicht näher genanntes, japanisches Unternehmen Olympus einen Vorschlag unterbreiten, berichtete die Zeitung „Mainichi“. Ein Sprecher von Panasonic erklärte, den Bericht zu prüfen. Samsung lehnte eine Stellungnahme ab.

Olympus braucht dringend frisches Kapital, nachdem es einräumte, in den vergangenen Jahren über 1,3 Milliarden Euro falsch verbucht zu haben. Derzeit werden über verschiedene Szenarien unter Beteiligung einer Reihe von Unternehmen spekuliert. So soll Kreisen zufolge auch Sony Interesse haben. Die japanische Fujifilm schlug eine Allianz vor. Vor allem die Medizintechnik von Olympus weckt Begehrlichkeiten.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×