Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.09.2011

10:45 Uhr

Finanzinvestor will Internetpionier

Silver Lake denkt über Yahoo-Kauf nach

Der Internetanbieter Yahoo steht Medienberichten zufolge auf der Kaufliste des Finanzinvestors Silver Lake. Allerdings habe es noch keine Gespräche zwischen den beiden Unternehmen gegeben.

An der Börse wird Yahoo derzeit mit 16 Milliarden Dollar bewertet. dapd

An der Börse wird Yahoo derzeit mit 16 Milliarden Dollar bewertet.

BangaloreDer Finanzinvestor Silver Lake nimmt den Internetanbieter Yahoo unter die Lupe. Medienberichten zufolge denkt Silver Lake über ein Angebot zum Erwerb von Yahoo nach. Vertreter beider Unternehmen seien noch nicht im Gespräch, meldete das „Wall Street Journal“ in seiner Freitagausgabe.

Wie die Vorschläge von Silver Lake im Einzelnen aussähen, sei unklar. Es gebe Erwägungen, Yahoos asiatisches Geschäft abzuspalten und das Kernunternehmen umzukrempeln oder separat weiterzuverkaufen. Beide Unternehmen lehnten gegenüber der Zeitung eine Stellungnahme ab.   

Der Internetpionier Yahoo leidet seit Jahren unter einem Niedergang und feuerte in der vergangenen Woche seine Chefin Carol Bartz. Analysten werteten den Schritt als Startsignal für einen Übernahmeprozess. Bislang ist kein Nachfolger für Bartz gefunden.

An der Börse wird Yahoo derzeit noch mit 16 Milliarden Dollar bewertet. Bartz Vorgänger und Mitbegründer Jerry Yang hatte vor einigen Jahren ein Kaufangebot von Microsoft für 47,5 Milliarden Dollar ausgeschlagen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×