Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.05.2016

21:24 Uhr

Firmenkunden im Blick

Apple und SAP arbeiten bei Apps zusammen

Apple hat sich lange aus dem Geschäft mit Firmenkunden herausgehalten. In den vergangenen zwei Jahren schloss der Konzern aber in diesem Bereich Partnerschaften. Nun kooperiert der iPhone-Hersteller auch mit SAP.

Die SAP-Datenbank-Plattform Hana kann große Datenmengen in Echtzeit verarbeiten. dpa

SAP in Walldorf

Die SAP-Datenbank-Plattform Hana kann große Datenmengen in Echtzeit verarbeiten.

FrankfurtApple will sein Angebot für Firmenkunden über eine Kooperation mit SAP ausbauen. Der amerikanische iPhone-Hersteller arbeitet künftig mit dem Walldorfer Softwarekonzern bei der Entwicklung von Apps zusammen, wie beide Seiten am Donnerstag mitteilten. Darüber sollen die weit verbreiteten SAP-Programme für Unternehmen auch auf Smartphones und Tablet-Computer genutzt werden können. Konkret gehe es um geschäftliche Anwendungen, um die SAP-Datenbank-Plattform Hana zu nutzen. Die Technologie für Firmensoftware kann große Datenmengen in Echtzeit verarbeiten.

Apple hatte sich lange aus dem unglamorösen Geschäft mit Firmenkunden herausgehalten. In den vergangenen zwei Jahren schloss der Konzern aber in diesem Bereich Partnerschaften mit den US-IT-Dienstleistern IBM und Cisco.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×