Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.04.2014

15:27 Uhr

Französische Mobilfunkbranche

Iliad peilt neuen Megadeal an

Auf dem französischen Mobilfunkmarkt ist alles in Bewegung, Preiskampf und knallharte Bieterrennen bei Übernahmen bringen Marktführer Orange und auch alle Konkurrenten in Bedrängnis. Nun steht der nächste Megadeal an.

Sie planen einen großen Wurf: Ob Xavier Niel, Gründer und Strategiechef von Iliad (links), und sein Finanzchef Thomas Reynaud bei der Bilanzkonferenz Anfang des Jahres über den Bouygues-Deal tuscheln? Reuters

Sie planen einen großen Wurf: Ob Xavier Niel, Gründer und Strategiechef von Iliad (links), und sein Finanzchef Thomas Reynaud bei der Bilanzkonferenz Anfang des Jahres über den Bouygues-Deal tuscheln?

ParisIm hart umkämpften Mobilfunkmarkt in Frankreich bahnt sich einem Medienbericht zufolge erneut eine milliardenschwere Übernahme an. Der Billiganbieter Iliad erwägt, den größeren Rivalen Bouygues Telecom zu schlucken, wie die Zeitung „Le Parisien“ am Dienstag schrieb. Während dem Mutterkonzern Bouygues acht Milliarden Euro als Kaufsumme vorschwebten, liege die Preisvorstellung von Iliad bei fünf Milliarden Euro. Beide Unternehmen wollten sich nicht dazu äußern. Bouygues hatte erst kürzlich das Bieterrennen um den Rivalen SFR gegen den Kabelkonzern Numericable verloren.

Iliad ist erst seit zwei Jahren auf dem Markt und hat die Mobilfunkbranche in Frankreich seitdem mächtig aufgemischt. Der Preiskampf macht Branchenprimus Orange und der Konkurrenz schwer zu schaffen. Iliad gewinnt dagegen immer mehr an Boden. Die Umwälzungen in der Branche wurden erst am Wochenende durch eine milliardenschwere Übernahme weiter vorangetrieben. Der zweitgrößte Anbieter SFR geht für 13,5 Milliarden Euro in bar plus eine 20-prozentige Beteiligung an der neuen Gesellschaft an Numericable. Bouygues - die Nummer Drei - hatte ebenfalls Interesse an SFR und eigentlich mehr Bargeld geboten. Am Ende waren für SFR-Eigner Vivendi aber andere Kriterien wie die Zusicherung, Arbeitsplätze zu erhalten, wichtiger.

Pariser Börse: Anleger feiern Erfolg von Numericable

Pariser Börse

Anleger feiern Erfolg von Numericable

Der französische Kabel-Konzern Numericable übernimmt den zweitgrößten Mobilfunkanbieter des Landes SFR. Die Aktie von Numericable stieg in der Folge um 17 Prozent. Die Papiere der Konkurrenten von SFR brechen ein.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×