Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2011

22:25 Uhr

Geräte-Verkauf

Verizon: Schwächeanfall beim iPhone?

VonAxel Postinett

US-Telekomriese Verizon muss einen Rückgang der Verkaufszahlen des iPhones hinnehmen. Android-Smartphones verkauft das Unternehmen weiterhin gut - die laufen schon im 4G-Datennetz. Apple will nachziehen.

Verizons iPhone 4 verkauft sich nicht so gut wie Android-Smartphones. Quelle: Reuters

Verizons iPhone 4 verkauft sich nicht so gut wie Android-Smartphones.

San FranciscoDer US-Telekommunikationskonzern Verizon wird bei der Vorlage seiner Quartalszahlen einen leichten Rückgang der iPhone-Verkäufe melden und einen unerwartet guten Verkauf von Android-Smartphones. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf den Analysten Jason Armstrong von Goldman Sachs, der nach eigenen Angaben mit Investor Relations-Managern von Verizon gesprochen haben will. Verizon lehnte auf Anfrage einen Kommentar dazu ab.

Das New Yorker Unternehmen hatte erst im Februar 2011 mit dem Verkauf des Erfolgsmodells von Apple begonnen und im ersten Quartal 2,2 Millionen Stück abgesetzt. Laut Armstrong verkauften sich vor allem HTC Smartphones bei Verizon gut, die das neue, schnelle Datennetz 4G beherrschten. Apple wird nach unbestätigten Gerüchten im September ein neues iPhone vorstellen, welches ebenfalls 4 G unterstützen soll.

Die Apple-Aktie stagniert im laufenden Jahr auf hohem Niveau und hat bislang im ersten Halbjahr kaum vier Prozent zugelegt. Die iPhone-Sparte macht mittlerweile rund 50 Prozent der Quartalsumsätze aus. In den USA musste Apple die Marktführerschaft im Smartphonemarkt an Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android abgeben.

Größeres Ungemach droht auch von der rechtlichen Seite: ein von Apple angezettelter Patentstreit mit Samsung eskaliert zusehends, der koreanische Konzern hat Gegenklage eingereicht und ist jetzt bei der Handelsbehörde ITC vorstellig geworden, um ein Importverbot für iPhones in die USA wegen Patentverletzungen zu erwirken. Alle iPhones und iPads werden in China hergestellt. Verizon wird voraussichtlich am 22. Juli seine Quartalszahlen präsentieren.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

RainerL

30.06.2011, 23:26 Uhr

So ist das halt, mehr Wettberwerber, weniger Umsatz.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×