Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.10.2015

14:18 Uhr

Geschickter PR-Gag

So löst die ARD das Rätsel um die wandelnde Hose

Ein Mensch ohne Oberkörper irritierte die Zuschauer der ARD-Tagesthemen am Sonntagabend. Da ging etwas in die Hose – oder etwa nicht? Nun scheint die ARD das Rätsel um die Geisterbeine nach und nach aufzulösen.

Die ARD löst das Rätsel der wandelnden Hose nach und nach auf. dpa

Two and a half men

Die ARD löst das Rätsel der wandelnden Hose nach und nach auf.

DüsseldorfAm Sonntagabend irritierte ein Mensch ohne Oberkörper die Zuschauer der ARD-Tagesthemen. Das ging in die Hose - oder nicht? Was nach einer technischer Panne oder einem Kunststück aussieht, wird vom Sender selbst zum Geheimnis gemacht. Doch nun scheint die ARD das Rätsel nach und nach aufzulösen.

So postete die „Tagesschau“ am Mittwochabend auf ihrer Facebook-Seite ein kurioses Video. Der Clip mit dem Titel „Die neue Beinfreiheit“ zeigt die Köpfe der Tagesschau-Sprecher auf freizügig tanzenden CanCan-Beinen. Es folgt der Text: „Der ganze Mensch - die ganze Wahrheit: Tagesschau“.

Wird die Tagesschau bald Bein zeigen? Es wäre eine Premiere. Denn seit der Erstausstrahlung der Nachrichtensendung im Jahr 1952 waren die Beine der Nachrichten-Sprecher nie zu sehen. Nicht nur das Video deutet darauf hin.

Auch die Hinweise zum geposteten Clip lassen dies stark vermuten: „Was nur haben die rätselhaften Beine zu bedeuten? Tipp 1: In unserer Ausgabe um zwanzig Uhr steht in den nächsten Tagen eine optische Veränderung an. Tipp 2: Sie hat mit Beinen zu tun.“

Und Beine, die gab es zuletzt auch in anderen Sendungen ganz nebenbei zu sehen. Wie etwa im MorgenMagazin. Huch.

Oder in Brisant. Immer diese Beine...

Selbst im tägliche Nachrichten-Magazin des österreichischen Fernsehens ZIB 2 waren sie zu sehen.

Von

tht

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×