Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2005

22:05 Uhr

Gewinn und Umsatz im Quartal gesteigert

Wincor Nixdorf schraubt Erwartungen hoch

Der Geldautomatenhersteller Wincor Nixdorf hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2004/05 Gewinn und Umsatz stärker gesteigert als von Experten erwartet. Die Prognosen für das Gesamtjahr wurden zudem angehoben.

HB DÜSSELDORF. Wincor Nixdorf peile für das laufende Geschäftsjahr nunmehr ein Umsatzplus von zehn Prozent statt von sieben Prozent an, teilte das Paderborner Unternehmen am Montag nach Börsenschluss mit. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) erwarte der Vorstand ein Plus von zwölf statt von acht Prozent. 2003/04 hatte der im Nebenwerteindex MDax notierte Börsenneuling bei einem Umsatz von 1,6 Milliarden Euro ein operatives Ergebnis (Ebita) von 116 Millionen Euro erwirtschaftet.

Im Zeitraum Oktober bis Dezember habe der Konzern vor allem wegen eines starken Wachstums im Einzelhandelssegment (“Retail) beträchtlich zugelegt. Die Zuwächse in dem Segment würden sich allerdings nicht in dem Umfang über das gesamte Jahr fortsetzen. Der Konzernumsatz stieg zwischen Oktober und Dezember um 16,8 Prozent auf 455,1 Millionen Euro und übertraf damit das Mittel der Prognose befragter Analysten (431 Millionen Euro). Das Ebita wuchs um 24,1 Prozent auf 34,5 (27,8) Millionen Euro und lag ebenfalls über den im Durchschnitt bei 34 Millionen Euro liegenden Analystenerwartungen. Der Quartalsüberschuss stieg auf 12,6 (10,5) Millionen Euro.

Wincor-Nixdorf-Vorstandschef Heinz Stiller hatte schon Mitte Dezember erklärt, das erste Quartal 2004/05 sei deutlich besser verlaufen als in den Vorjahren. In der vergangenen Woche hatte der US-Konkurrent NCR, einer der weltweit größten Kassen- und Automatenhersteller, nach unerwartet starken Zuwächsen im Schlussquartal seine Planungen für 2005 angehoben.

Die Aktien der aus einer Siemens-Tochter hervorgegangenen Wincor Nixdorf gingen am Montag mit 58,70 Euro aus dem Handel. Im Mai 2004 waren die Papiere mit 41 Euro an die Börse gebracht worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×