Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.06.2014

19:25 Uhr

Günstige Apple-Alternative

Microsoft geht mit Nokia-Handy an den Start

Es ist eine Weiterentwicklung des Modells X, das Nokia noch in Eigenregie produzierte: Das Nokia X2 kommt nun erstmals aus dem Hause Microsoft. Es läuft mit Android und richtet sich an Einsteiger in Schwellenländern.

Er hofft darauf, mit günstigen Varianten zu Apples Smartphones künftige Wachstumsmärkte in Schwellenländern zu erreichen: Microsoft-CEO Satya Nadella. Reuters

Er hofft darauf, mit günstigen Varianten zu Apples Smartphones künftige Wachstumsmärkte in Schwellenländern zu erreichen: Microsoft-CEO Satya Nadella.

WashingtonMicrosoft hat am Dienstag sein erstes Nokia-Smartphone präsentiert - mit dem Betriebssystem Android seines Erzrivalen Google. Das Nokia X2 ist eine Weiterentwicklung des Nokia X, das der finnische Handybauer noch vor seinem Kauf durch Microsoft herausgebracht hatte. Das X2 ist ein Smartphone für Einsteiger vor allem in Schwellenländern - gedacht, „um der nächsten Milliarde Menschen das mobile Internet und die Datenspeicherung in der Cloud nahezubringen“, wie Microsoft am Dienstag mitteilte.

Das Smartphone hat zwei SIM-Kartensteckplätze und soll 135 Dollar (99 Euro) kosten. In Deutschland soll es ab dem zweiten Halbjahr für rund 130 Euro angeboten werden. Das X2 biete den Zugang zu Android-Apps und zu Microsoft-Diensten wie Skype oder dem Speicherdienst OneDrive. Googles Play Store zum Kauf von Apps können die Nutzer damit aber nicht ansteuern.

Nokia hatte die Telefone der X-Reihe auf der Mobilfunkmesse in Barcelona im Februar vorgestellt. Im April schloss Microsoft den Kauf von Nokias Handy- und Tabletsparte ab.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×