Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.11.2012

09:46 Uhr

Gutes Buch- und TV-Geschäft

Bertelsmann steigert Umsatz und Gewinn

Bei Bertelsmann läuft es rund: Gewinn und Umsatz sind in den ersten neun Monaten gestiegen. Gute Geschäfte machten vor allem die Buchsparte Random House und die TV-Tochter RTL.

Stabiler Ausblick: Bertelsmann-Chef Thomas Rabe hat die Prognose fürs Gesamtjahr bekräftigt. dpa

Stabiler Ausblick: Bertelsmann-Chef Thomas Rabe hat die Prognose fürs Gesamtjahr bekräftigt.

FrankfurtEuropas führender Medienkonzern Bertelsmann (RTL, Gruner + Jahr, Random House, Arvato) hat in den ersten neun Monaten 2012 Umsatz und Gewinn gesteigert. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Rabe zeigte sich zufrieden und bekräftigte die Prognose für das Gesamtjahr. Er rechne mit einem moderaten Umsatzzuwachs und einem hohen operativen Ergebnis.

Wie der Konzern am Dienstag mitteilte, wuchs der Umsatz von Januar bis September um 5,7 Prozent auf 11,4 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen legte um 5,8 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro zu. Der Nettogewinn lag bei 528 Millionen Euro (Vorjahr: 377 Mio Euro). Gut lief vor allem das Buchgeschäft der Tochter Random House und das Fernsehgeschäft der RTL Group.

Denn auch die zu Bertelsmann gehörende RTL Group steigerte in den ersten neun Monaten ebenfalls ihren Umsatz. Beim operativen Ergebnis musste der größte Werbefernsehsender Europas allerdings deutliche Abstriche machen. Von Januar bis September 2012 stieg der Umsatz der RTL Group um 4,0 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern sank um 9,8 Prozent auf 671 Millionen Euro. Grund seien die schwierigen Märkte in anderen Ländern und höhere Investitionen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×