Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.07.2013

09:42 Uhr

Hackerangriffe

Viele neue Kunden für Symantec

Entgegen der Analysten-Erwartungen erzielt Symantec mit Antiviren-Software derzeit satte Gewinne. Die Neukunden haben Angst vor Hackerattacken.

Die Angst vor den Machenschaften gefährlicher Hacker in düsteren Hinterzimmern geht um – und spült Symantec Geld in die Kassen. dpa

Die Angst vor den Machenschaften gefährlicher Hacker in düsteren Hinterzimmern geht um – und spült Symantec Geld in die Kassen.

BangaloreDie jüngsten weltweiten Hackerangriffe haben die Nachfrage nach den IT-Sicherheitsprogrammen von Symantec verstärkt. Der Hersteller der Norton-Anti-Viren-Software gab am Dienstag einen Gewinn und Umsatz über Analysten-Erwartungen bekannt. „Die Bedrohungslage verschlechtert sich explosionsartig”, sagte Symantec-Chef Steve Bennett der Nachrichtenagentur Reuters. Hacker würden an immer neue Orte vordrängen, um ihr Unwesen zu treiben. „Das führt zu höheren Ausgaben für Sicherheitssoftware und das wird nur weiter eskalieren.”

Für das erste Quartal gab der US-Konzern einen Gewinn von 157 Millionen Dollar nach 160 Millionen Dollar im Vorjahr bekannt. Der Gewinn je Aktie ohne Sonderposten lag bei 44 Cent, während von Reuters befragte Analysten 36 Cent erwartet hatten. Der Umsatz stieg um zwei Prozent auf 1,71 Milliarden Dollar. Hier waren Experten von 1,64 Milliarden Dollar ausgegangen. Symantec-Aktien legten im nachbörslichen US-Handel um 4,7 Prozent zu.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×