Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.07.2013

08:25 Uhr

Halbleiterhersteller

Dialog Semiconductor kauft iWatt

Das Kirchheimer Unternehmen Dialog Semiconductor will seinen Umsatz steigern. Dafür möchte es sein Geschäft mit Ladegeräten und im LED-Bereich ausbauen. Es plant eine Übernahme des US-Unternehmen iWatt.

Dialog Semiconductor will seinen LED-Bereich ausbauen. dpa

Dialog Semiconductor will seinen LED-Bereich ausbauen.

KirchheimDer deutsche Halbleiterhersteller Dialog Semiconductor will sein Geschäft mit Ladegeräten und Leuchtdioden deutlich ausbauen. Das Unternehmen aus Kirchheim in Baden-Württemberg plant, für bis zu 345 Millionen Dollar (264 Mio Euro) das US-Unternehmen iWatt zu übernehmen. Der Zukauf bringe mehr als 110 Patente sowie einen hoch profitablen Umsatz, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Dienstag mit.

Der US-Hersteller mit 180 Beschäftigten habe im vergangenen Jahr den Erlös um 46 Prozent auf 74 Millionen Dollar gesteigert und dabei eine Bruttomarge von 49 Prozent erzielt.

Die geplante Übernahme hat Dialog Semiconductor am Dienstag beflügelt. Die Aktien des Chip-Entwicklers stiegen im Geschäft von Lang & Schwarz und im Frankfurter Frühhandel um jeweils etwa fünf Prozent. Mit dieser Akquisition verringere das Unternehmen seine Abhängigkeit von einem einzelnen Produkt und einem einzelnen Kunden, schrieben die Analysten des Bankhauses Close Brothers Seydler. Nun könne Dialog unter anderem vom wachstumsstarken LED-Geschäft profitieren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×