Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2003

09:15 Uhr

Handheld-Computer werden in erster Linie privat gekauft

Schleppendes PDA-Geschäft bei Palm, HP & Co.

VonRudi Kulzer (Handelsblatt)

Noch werden nach einer Einschätzung von Dataquest derzeit etwa 70 Prozent aller PDAs (Personal digital Assistants) von privaten Verbrauchern gekauft. Nur 30 Prozent werden von Unternehmen erworben. Auf dem deutlich lukrativeren Unternehmensmarkt hat wegen der schwierigen Konjunktur keine positive Entwicklung stattgefunden.

MÜNCHEN. Laut einer diese Woche veröffentlichten Studie von Gartner Dataquest war das Jahr 2002 für den weltweiten PDA-Markt eher schwierig. Die verkaufte Stückzahl betrug nur 12,1 Millionen. Das entspricht einem Rückgang von 9,1 Prozent im Vergleich zu 2001. Grund dafür ist die zögerliche Akzeptanz der PDA-Geräte durch Unternehmen.

Analyst Todd Kort von Dataquest schätzt, dass derzeit noch etwa 70 Prozent aller PDAs von Verbrauchern privat gekauft und nur 30 Prozent von Unternehmen erworben werden. Auf dem deutlich lukrativeren Unternehmensmarkt, so Kort, habe wegen der schwierigen Konjunktur keine positive Entwicklung stattgefunden. Noch glauben viel der verantwortlichen Einkäufer, dass sich Investitionen in Handheld-Computer noch nicht in der gewünschten Weise für die Unternehmen rentieren würden.

Beim weltweiten Absatz der Hersteller ging 2002 die ausgelieferte Stückzahl von Palm um 12,2 Prozent auf 4,43 Millionen Einheiten (2002 - 5,06 Millionen) zurück. Dennoch konnte der Marktführer mit einem Marktanteil von 36,8 Prozent mehr als das Doppelte an Geräten absetzen als der nächste Verfolger unter den Mitbewerbern.

Hewlett-Packard erreichte mit seinen iPaqs aus der übernommenen Compaq-Fertigung 1,62 (2,24) Millionen Einheiten. Diese entspricht einem Marktanteil von 13,5 Prozent. Bemerkenswert ist, dass Toshiba als Neuling in diesem Markt sich im vergangenen Jahr sofort auf Platz fünf vorarbeiten konnte. Eine wichtige Rolle in diesem Markt spielt auch Sony mit einem Marktanteil von 11,0 Prozent (1,33 Millionen). Sony konnte 2002 einen Zuwachs von 162,2 Prozent verbuchen.

 PDA Marktanteile 2002Veränderung gegenüber 2001 nach Stückzahl
Palm 36,8% -12,2%
Hewlett-Packard 13,5% -27,2%
Sony 11,0% +163,2%
Handspring 5,8% -49,1%
Toshiba 3,7% +3652,5%
Casio 3,3% -22,9%
RIM (Blackberry) 2,3% -30,5%
Nokia (Smartphones) 2,2% -16,5%
 
Quelle: Dataquest, vorläufige Zahlen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×