Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2004

16:25 Uhr

Handy-Boom im Weihnachtsgeschäft

Ein Frohes Fest für Balda

Der Handy-Boom im Weihnachtsgeschäft hat auch Balda, einem Hersteller von Komponenten aus Hochleistungskunststoffen, viel Freude gemacht. Die Auslastung der Kapazitäten sei im vierten Quartal auf über 90 % gestiegen, sagte ein Firmensprecher.

HB DÜSSELDORF. Zu Beginn des Jahres lag die Auslastung noch bei über 70 %. Insgesamt sei der Vorstand bezüglich des vierten Quartals positiv gestimmt, hieß es. Spätestens Anfang Februar würden vorläufige Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr sowie eine Prognose für 2004 veröffentlicht.

Balda hatte im Oktober 2003 nach einer deutlichen Umsatz- und Ergebnisverbesserung im dritten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Das im SDax notierte Unternehmen erwartet danach 2003 einen Umsatzanstieg auf 255 bis 260 Mill. € und eine Verbesserung des Ergebnisses vor Steuern (Ebt) auf 17 Mill. €. Das Kerngeschäft Infocom (Handyschalen) überkompensiere den hinter den Erwartungen zurück gebliebenen Umsatz des neuen Geschäftsfeldes Medizintechnik, hieß es damals. Ursprünglich hatte Balda 2003 ein Umsatzplus von 20 % auf 238 Mill. € angepeilt und einen Anstieg des Vorsteuergewinns von 62 % auf 15,4 Mill. €. Für 2004 wird früheren Angaben zufolge ein Umsatz von 285 Mill. € angepeilt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×