Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.05.2012

16:54 Uhr

Handyhersteller

Nokia will neue Handys auf den Markt bringen

Nicht nur bei den Smartphones, sondern auch bei einfachen Mobiltelefonen gerät Nokia ins Wanken. Nun will der angeschlagene Handyhersteller zwei neue Modelle auf den Markt bringen.

Die Nokia-Zentrale in Finnland. dapd

Die Nokia-Zentrale in Finnland.

HelsinkiDer angeschlagene finnische Handyhersteller Nokia will mit zwei neuen Modellen für den Massenmarkt Boden gegen die immer stärker werdende Konkurrenz aus Asien gut machen. Das neue Nokia 110 soll für 35 Euro ab dem zweiten Quartal in den Verkauf gehen, teilte Nokia am Dienstag mit.

Das neue 112er Modell kostet demnach 38 Euro und ist ab dem dritten Quartal erhältlich. Beide Telefone sind den Angaben nach mit der Nokia-Software Series 40 ausgestattet und beinhalten eine Lizenz für 40 Spiele von Electronic Arts. Experten sehen die neuen Geräte als entscheidend für Nokia im Kampf gegen die dramatisch sinkenden Verkaufszahlen.

Mittlerweile gerät Nokia auch bei schlichten Mobiltelefonen für den breiten Markt ins Wanken. Die Verkäufe sanken im ersten Quartal um 16 Prozent. Die Konkurrenz aus China, namentlich ZTE und Huawei, konnten dagegen zulegen. Bei Smartphones sind die Finnen längst deutlich ins Hintertreffen geraten. Den Smartphone-Markt dominieren das iPhone von Apple sowie Geräte mit der Android-Software von Google.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Nokappdroid

16.05.2012, 15:21 Uhr

Ich würde Nokia noch lange nicht abschreiben. Die Nokia Windows Phones halten locker mit jedem anderen Phone mit, in Sachen Schnelligkekit, Design und Sozialer Interaktion sind sie allen anderen sogar weit voraus. Wenn der Marktanteil steigt, werden auch telweise noch fehlende Top Applikationen schnell zur Verfügung gestellt.

Tobias

17.05.2012, 01:02 Uhr

Ich halte jede Wette dagegen!! Windows Phone wird auch weiterhin ein Nischenprodukt sein !!! Warum sollte sich ein alter Nokianer ein solches Gerät kaufen? Die Fakten:
Kein Datentransport mit Bluetooth möglich, keine Speicherkarten, schwacher Akku, Kontakte lassen sich nur über das Intenet mit dem Rechner syncroniesieren! Überwachte Cloude, und die Handys lagen in Vergleichstests neuerdings eher hinten !!!
Das Lumina 900 das jetzt in den Startlöchen steckt ist laut Fachleuten bereits vor dem Europastart technisch als veraltet anzusehen. Nokia stehen doch wohl eher schwere Zeiten bevor!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×