Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2004

16:02 Uhr

Hauptversammlung muss noch zustimmen

SAP erhöht Dividende

Europas größter Softwarekonzern will seinen Aktionären für das abgelaufene Jahr eine deutlich erhöhte Dividende auszahlen.

HB STUTTGART. Vorstand und Aufsichtsrat hätten eine Ausschüttung von 80 Cent je Stammaktie vorgeschlagen, teilte SAP nach einer Aufsichtsratssitzung überraschend mit. Die Dividende steigt damit zum vierten Mal in Folge. In den vergangenen Jahren hatte SAP die Ausschüttung allerdings in deutlich kleineren Schritten erhöht, für 2002 zuletzt auf je 60 von 58 Cent.

Die SAP-Aktie weitete daraufhin ihre Kursgewinne vorübergehend aus und notierte mit 123,79 Euro 1,7 Prozent fester. Technologie-Unternehmen zahlen wegen der hohen Kosten für ihre Expansion häufig keine oder nur geringe Dividenden.

Der Jahresüberschuss von SAP hatte sich im vergangenen Jahr nach dem Wegfall von Sonderabschreibungen auf die US-Tochter Commerce One auf 1,08 (2002: 0,51) Milliarden Euro mehr als verdoppelt, das bereinigte operative Ergebnis stieg auf 1,9 Milliarden von 1,7 Milliarden Euro.

Vorstandssprecher Henning Kagermann hatte stets betont, die Dividende von SAP orientiere sich an der Ertragsentwicklung. Für das laufende Jahr hatte SAP rund zehn Prozent mehr Softwarelizenzumsatz und eine operative Umsatzrendite von 28 Prozent in Aussicht gestellt.

Die Hauptversammlung am 6. Mai in Mannheim muss formell der Dividende noch zustimmen. Insgesamt würde SAP damit nach eigenen Angaben rund 249 Millionen Euro ausschütten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×