Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2011

20:36 Uhr

Hausinterne Lösung

Andreas Sieben wird Vorstand bei KDG

Das Gute liegt so nahe, dachte sich wohl Adrian von Hammerstein. Der Chef von Kabel Deutschland (KDG) berief gestern den Abteilungsleiter für Firmenzukäufe und Geschäftsstrategie, Andreas Siemen, zum neuen Finanzvorstand.

Ein Antennen-Anschlusskabel auf einem Logo des Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland in Bamberg (Oberfranken). dpa

Ein Antennen-Anschlusskabel auf einem Logo des Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland in Bamberg (Oberfranken).

UnterföhringAdreas Siemen wird neuer Finanzvorstand von Kabel Deutschland. Der 49-Jährige ist seit acht Jahren in unterschiedlichen Positionen in den Diensten des größten Kabelkonzerns in Deutschland. Der promovierte Betriebswirt gilt als ausgesprochene Experte für die Telekommunikationsindustrie. Der asketische Manager ist dreifacher Familienvater und lebt in München. Zu seinen Hobbies zählen die Lektüre historischer Romane sowie Fotografie und Astronomie.

Der frühere McKinsey-Berater Siemen löst den Amerikaner Paul Thomason ab. Thomason hatte im Juni angekündigt, in seine Heimat zurückkehren zu wollen. Der Börsengang der KDG machte den langjährigen Finanzmanager zum Millionär.

KDG hatte auch extern nach einem neuen Finanzvorstand suchen lassen. Am Ende entschied sich der Unterföhringer Konzern aber für eine hausinterne Lösungen. Siemen wird nach Angaben von Insidern bereits Mitte September seinen Posten antreten.

Zuletzt präsentierte die Unterföhringer Firma erfreuliche Zahlen. KDG schaffte Dank der wachsenden Zahl von Internet- und Telefonkunden im ersten Quartal erstmals seit dem Börsengang den Sprung in die schwarzen Zahlen. Der Umsatz wuchs um sechs Prozent auf 412 Millionen Euro.

Von

hps

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×