Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2006

19:00 Uhr

Höheres Kaufangebot

NTL und Virgin Mobile kommen sich offenbar näher

Die Chancen des britischen Kabelnetzbetreibers NTL, den Mobilfunkanbieter Virgin Mobile zu übernehmen, sind offenbar gestiegen. NTL wollte tiefer in die Tasche greifen, hieß es.

HB LONDON. Bei Virgin sei ein erhöhtes Angebot von 372 Pence je Aktie eingegangen, hieß es in mit der Sache vertrauten Kreisen am Freitag. Das Board habe der Offerte unter Vorbehalt zugestimmt und werde im Laufe des Tages zusammenkommen, um über eine Offenlegung seiner Bücher für NTL zu beraten.



NTL hatte Anfang Dezember erklärt, Virgin für 817 Mill. Pfund übernehmen zu wollen. Damit soll ein Unternehmen geschaffen werden, das unter der Marke Virgin TV-Dienste, Internetzugang, Festnetz-Telefonanschlüsse und Mobilfunkdienste anbietet. Damit hätte NTL einen potenziellen Vorteil gegenüber Konkurrenten wie der BT Group oder dem Satellitenbetreiber BSkyB. Virgin Mobile, an dem der britische Milliardär Richard Branson die Mehrheit hält, nutzt für seine Dienste das Netz der Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×