Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.11.2013

11:57 Uhr

Hon Hai

Apple-Zulieferer will Werk in den USA bauen

Apple, Sony und Nokia vertrauen seit längerem auf die Dienste des taiwanesischen Technologiekonzerns Hon Hai. Das Unternehmen beliefert die größten Marken. Nun expandiert Hon Hai in die USA.

Hon Hai ist besser bekannt unter dem Markennamen „Foxconn“. AFP

Hon Hai ist besser bekannt unter dem Markennamen „Foxconn“.

TaipehDer taiwanische Technologiekonzern Hon Hai, Zulieferer etwa für Apple, Sony oder Nokia, will ein Werk in den USA bauen. In Harrisburg im Bundesstaat Pennsylvania werde der Konzern 30 Millionen Dollar (22,3 Millionen Euro) in ein „hochwertiges Werk“ für elektronische und andere Produkte investieren, kündigte Hon Hai am Freitag an. Weitere zehn Millionen Dollar werde die Firma in ein zweijähriges Forschungsprojekt zusammen mit der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh stecken - die Hochschule ist führend bei Forschung und Entwicklung von Automationstechnik.

Hon Hai Precision Industry - besser bekannt unter dem Markennamen Foxconn - ist der größte Technologiezulieferer der Welt. Die Werke stehen vor allem in China. Dort beschäftigt der taiwanische Konzern mehr als eine Million Menschen - rund die Hälfte davon in Shenzhen im Süden des Landes. Werke von Foxconn stehen in zehn Ländern, darunter Vietnam, Brasilien und Mexiko. In China war Foxconn nach einer Reihe von Selbstmorden von Beschäftigten wegen niedriger Löhne und schlechter Arbeitsbedingungen stark kritisiert worden. Der Konzern hob die Bezahlung daraufhin kräftig an.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×