Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.05.2012

14:24 Uhr

Internet-Fernsehen

Telekom gibt Bundesliga-Kanal „Liga total“ auf

Die Deutsche Telekom soll sich mit Sky in den Verhandlungen über die Bundesliga-TV-Rechte geeinigt haben. Die Telekom zeigt in ihrem Internet-TV künftig die Sky-Übertragungen. „Liga total“ wäre damit am Ende.

Das Telekom-Angebot „Liga Total“ könnte bald Geschichte sein . dpa

Das Telekom-Angebot „Liga Total“ könnte bald Geschichte sein .

DüsseldorfDie Deutsche Telekom stellt die Übertragung der Fußball-Bundesliga in ihrem Internet-TV „Entertain“ ein. Das bedeutet das Aus für den eigenen Bundesliga-Kanal „Liga total“. Stattdessen integriert die Telekom ab der Saison 2013/14 die Bundesliga-Übertragungen des Pay-TV-Anbieters Sky und strahlt diese im „Entertain“-Angebot aus. Das berichtet die „Financial Times Deutschland“ in ihrer Online-Ausgabe.

Darauf hätten sich die Telekom und Sky bei den Verhandlungen über die Weitergabe von TV-Rechten an der Fußball-Bundesliga geeinigt, will die „FTD“ von mit dem Vorgang vertrauten Personen erfahren haben. Für die Telekom wäre das Verhandlungsergebnis ein herber Rückschlag. Das Unternehmen wollte ursprünglich eine Sublizenz von Sky erwerben, nachdem es den Bieterwettbewerb um die Online-TV-Rechte an der Bundesliga gegen den Pay-TV-Kanal verloren hatte.

Die Pakete im Überblick

Die Sky-Pakete

Die Sky-Pakete im Überblick:

Bundesliga Pay Broadcast (Kabel, Satellit und Terrestik)

Bundesliga Pay Netcast I (IPTV: Live-Übertragung über Internet per Settopbox auf den TV, bisher bei der Telekom)

Bundesliga Pay Netcast II (Web- und Mobile-TV: Live-Übertragung auf PCs, Tablet-Computern und Handys)

Bundesliga Pay Erstverwertung Samstag (Verwertungsfenster für Highlights jeweils bis drei Stunden nach Anpfiff)

Bundesliga Pay Erstverwertung Sonntag (Verwertungsfenster für Highlights Sonntags 19.00 Uhr - 20.00 Uhr)

2. Bundesliga Pay

Die ARD-Pakete

Die ARD-Pakete im Überblick:

Free Live (mit Supercup, Saisoneröffnungsspiel und Rückrundeneröffnung, Relegation in 1. und 2. Liga)

Free Erstverwertung Samstag (Verwertungsfenster für alle Freitags- und Samstagsspiele, außer Top-Spiel: Samstags 18.30 Uhr- 20.15 Uhr)

Free Erstverwertung Sonntag (Verwertungsfenster: Sonntags 21:15 Uhr - 23:00 Uhr)

Das ZDF-Paket

Das ZDF-Paket:

Free Erst- und Zweitverwertung (Verwertungsfenster für alle Freitags- und Samstagsspiele der 1. Liga und die 13 Uhr der Liga 2: Samstags 21.45 Uhr - 24.00 Uhr)

Das Sport1-Paket

Das Sport1-Paket:

Free Drittverwertung (Verwertungsfenster für alle Freitags- und Samstagsspiele: Sonntags 6:00 Uhr - 15:00 Uhr; maximal 90 Minuten)

Das Axel-Springer-Paket

Das Axel-Springer-Paket:

Highlight Clips Netcast II (Web- und Mobile-TV, Verwertungsfenster für alle Spiele der 1. und 2. Liga, Supercup und Relegation:

Ab 1 Stunde nach Spielende (Pay) und ab 0:00 Uhr am Tag nach der Free-Erstverwertung (Free))

Die Live-Übertragungen auf „Liga total“ waren in den vergangenen Jahren massiv beworben worden. Diese Marketinganstrengungen wären ab der Spielzeit 2013/14 wertlos. Sky dagegen kann sich jetzt erst recht als Gewinner fühlen. Der Verkauf der produzierten Übertragungen dürfte deutlich lukrativer sein als die Weitergabe einer Sublizenz.

Absage an die Telekom: Sky will die Bundesliga-Rechte behalten

Absage an die Telekom

Sky will die Bundesliga-Rechte behalten

Die Telekom kann die Rechte für Liga Total von Sky offenbar nicht übernehmen.

Auf der Hauptversammlung am gestrigen Donnerstag hatte sich Telekom-Chef René Obermann zum Thema merklich zurückgehalten. „Hätten wir Sky auf diesem Niveau noch überboten, hätte das betriebswirtschaftlich keinen Sinn gemacht“, sagte Obermann lediglich zum Rechtepoker. Das Entertain-Angebot wolle die Telekom trotz der verlorenen Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga weiter ausbauen, erklärte er. Ab Herbst dieses Jahres soll das Angebot auch auf Handys verfügbar sein.

Auf die Nachfrage mehrerer Anlegerschützer, wie es mit dem IPTV-Angebot ohne die Bundesliga ab der Saison 2013/2014 weitergehen solle, wiederholte Obermann größtenteils nur, was er bereits in seiner Rede kurz zu dem Thema gesagt hatte.

Übertragungsrechte: Autsch! Telekom stolpert aus der Bundesliga

Übertragungsrechte

Autsch! Telekom stolpert aus der Bundesliga

Sky hat das Endspiel um die Bundesliga-Rechte für sich entschieden. Verlierer ist die Telekom. Nach dem Debakel um den geplatzten Verkauf von T-Mobile in den USA muss René Obermann die nächste Niederlage einstecken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×