Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2014

17:05 Uhr

IT-Unternehmen

IBM will Cloud-Geschäft ausbauen

13 Datenzentren hat IBM im vergangenen Jahr erworben, nun sollen 15 weitere hinzukommen. Sie sind nötig, damit das IT-Unternehmen sein Cloud-Geschäft weiter ausbauen kann. Der Nahe Osten und Afrika stehen im Fokus.

IBM hat das bei Unternehmen zunehmend beliebter werdende Cloud-Geschäft 2007 gestartet. Nun will der Konzern weitere 1,2 Milliarden Dollar investieren. dapd

IBM hat das bei Unternehmen zunehmend beliebter werdende Cloud-Geschäft 2007 gestartet. Nun will der Konzern weitere 1,2 Milliarden Dollar investieren.

ArmonkDas IT-Unternehmen IBM investiert groß in die sogenannte Cloud: Mehr als 1,2 Milliarden Dollar (900.000 Euro) sollen in den Ausbau von Dienstleistungen um Online-Speicher fließen, teilte das Unternehmen am Freitag in Armonk im US-Staat New York mit.

Dafür sollen rund um die Welt 15 Datenzentren zu den bereits 12 eigenen und 13 im vergangenen Jahr durch den Kauf des IT-Unternehmens SofLayer erworbenen Datenzentren hinzukommen. In allen wichtigen geografischen Regionen und Finanzzentren sollten IBM-Datenzentren verfügbar sein, heißt es. Insbesondere im Nahen Osten und Afrika wolle man im kommenden Jahr expandieren.

IBM hat das bei Unternehmen zunehmend beliebter werdende Cloud-Geschäft 2007 gestartet. Mitarbeiter können damit von jeder Internetverbindung aus auf Firmendaten zugreifen.

Von

ap

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Hagbard_Celine

17.01.2014, 17:48 Uhr

Wozu cloud computing ?

Die NSA bietet Speicherplatz und Datenpflege zum Nulltarif...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×