Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.08.2015

09:28 Uhr

Kabelnetzbetreiber

Tele Columbus bleibt auf Wachstumskurs

Ein halbes Jahr nach dem Börsengang bleibt Tele Columbus weiter auf Wachstumskurs. Der Kabelnetzbetreiber hat mehr Internet- und Telefonverträge abgeschlossen und will beim Netzausbau weiter angreifen.

Der Kabelnetzbetreiber will den kleineren Rivalen Primacom übernehmen. dpa

Tele Columbus

Der Kabelnetzbetreiber will den kleineren Rivalen Primacom übernehmen.

FrankfurtDeutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber Tele Columbus hat dank neuer Kunden mehr Geld verdient. Der Betriebsgewinn sei im zweiten Quartal um neun Prozent auf 27,2 Millionen Euro gestiegen, teilte Tele Columbus am Dienstag mit. Die Zahl der Internet- und Telefonverträge stieg im Quartal um 12 Prozent beziehungsweise 26 Prozent.

Tele Columbus ist seit einem halben Jahr an der Börse notiert. Seitdem ist das Unternehmen mit dem Netzausbau beschäftigt: An den vor allem in Ostdeutschland sitzenden Kunden verdient die Firma nämlich noch nicht so viel wie die beiden größeren Rivalen Kabel Deutschland und Unitymedia, und von den 1,7 Millionen Kabel-TV-Anschlüssen der Gesellschaft ist erst jeder zweite zum Internet-Surfen aufgerüstet.

Um das Wachstum zu beschleunigen, kündigt Tele Columbus Mitte Juli an, den kleineren Rivalen Primacom für 711 Millionen Euro zu übernehmen.

Für dieses Jahr verspricht der Vorstand ein Umsatzplus von bis zu sechs Prozent eine Ebitda-Marge über dem Wert von 47,5 Prozent. In der ersten Jahreshälfte lag diese Kennzahl bei gut 48 Prozent.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Arjuna Shiva

14.08.2015, 09:47 Uhr

"Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber Tele Columbus hat dank neuer Kunden mehr Geld verdient."

Nicht nur Dank neuer Kunden. Auch durch Auspressen von Bestandkunden, denen man die Monatsgebühr einfach mal um 30% erhöht, indem man günstige Produkte aus dem Sortiment nimmt um seinen Profit zu maximieren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×