Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2012

18:58 Uhr

Kartellrecht

USA verklagen Apple wegen Preisabsprachen

Apple gerät ins Fadenkreuz der US-Behörden. Das Justizministerium verklagt Apple und fünf große Verlage wegen illegaler Preisabsprachen auf dem E-Book-Markt. Auch Amazons Preispolitik steht in der Kritik.

iPads mit Apples E-Book-Software iBook 2. Das US-Justizministerium vermutet illegale Absprachen zwischen Apple und Verlagen. dapd

iPads mit Apples E-Book-Software iBook 2. Das US-Justizministerium vermutet illegale Absprachen zwischen Apple und Verlagen.

New York/WashingtonDie US-Regierung hat am Mittwoch eine Kartellklage gegen Apple und mehrere große Verlagshäuser eingereicht. Die Behörden werfen ihnen vor, ein Komplott eingegangen zu sein, um die Preise für E-Books in die Höhe zu treiben und den Wettbewerb zu behindern. Unter anderem ist auch die deutsche Verlagsgruppe Holtzbrinck mit ihrem US-Ableger Macmillan unter den Angeklagten. Mit einigen Verlagen wurde bereits eine außergerichtliche Einigung erzielt. Apple äußerte sich zunächst nicht zu den Vorwürfen.

Rekordzahlen: Die zehn Erfolgsgeheimnisse von Apple

Rekordzahlen

Die zehn Erfolgsgeheimnisse von Apple

iPhone, iPad - MacBooks. Apple eilt von Erfolg zu Erfolg. Wie macht dieser Konzern das nur? Zehn Gründe, warum das Unternehmen so viel besser ist als jeder andere Konkurrent.

Der Geschäftsführer von Macmillan, John Sargent, teilte in einem Brief an Autoren, Illustratoren und Agenten mit, sein Unternehmen habe sich auf keinen Einigungsvorschlag eingelassen, weil das hart sei, wenn man wisse, dass man nichts falsch gemacht habe. „Macmillan hat nicht unrecht gehandelt“, schrieb er.

Der Klageerhebung seien monatelange Gespräche mit dem US-Justizministerium vorausgegangen, teilte Sargent mit. „Aber die Bedingungen, die das Justizministerium verlangte, waren zu schwerwiegend. Nach sorgfältiger Abwägung kamen wir zu dem Schluss, dass die Bedingungen Amazon erlaubt hätten, seine Monopolstellung wieder einzunehmen, die es aufgebaut hatte, bevor wir unser Geschäftsmodell änderten“, sagte er. Außerdem seien negative Langzeitfolgen für die gesamte Branche befürchtet worden, wären die Bedingungen des Ministeriums akzeptiert worden.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

SummeDerTeileWerBezahltDieArbeit

11.04.2012, 21:11 Uhr

Wie kann ein PC aus Einzelteilen teurer sein als die Summe der Eizelteile? Wieso bekomme ich für ein aufgespieltes Linux nicht noch den Preis für eine Windows Lizenz zurück?

Account gelöscht!

12.04.2012, 01:42 Uhr

Und wieso verklagen die USA Apple wegen Preisabsprachen?
Und wieso baut Apple inwischen auf free bsd auf?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×