Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.03.2013

09:58 Uhr

Kleincomputerhersteller

Kontron leistet sich trotz Verlust Dividende

Trotz roter Zahlen und schlechter Aussichten zahlt der Kleincomputerhersteller Kontron seinen Aktionären eine Dividende. Der Vorstand hat angekündigt das Unternehmen komplett auf den Prüfstand zu stellen.

Das TecDax-Unternehmen Kontron zahlt trotz Verlust eine Dividende. dapd

Das TecDax-Unternehmen Kontron zahlt trotz Verlust eine Dividende.

MünchenDer Kleincomputerhersteller Kontron leistet sich trotz roter Zahlen und schlechter Aussichten eine Dividende. Die Aktionäre sollen vier Cent je Anteilsschein bekommen, teilte das Unternehmen aus Eching bei München am Donnerstag mit. Im Vorjahr gab es noch 20 Cent. Wegen einer mauen Auftragslage, starkem Preisdruck und hohen Kosten für ein Sanierungsprogramm war der Elektronikspezialist 2012 in die Verlustzone gerutscht. Operativ stand ein Fehlbetrag von 32,5 Millionen Euro zu Buche.

Besserung ist vorerst nicht in Sicht. „Der Vorstand rechnet für das Geschäftsjahr 2013 mit einer Umsatz- und Profitabilitätsentwicklung, wie sie bereits im Geschäftsjahr 2012 zu beobachten war“, hieß es.

Die High-Tech-Themen 2013

20 Prozent

Ein Fünftel der IT- und Telekom-Unternehmen halten Business Process Management für ein wichtiges Thema in diesem Jahr.

22 Prozent

IT-Outsorcing ist aus Sicht von 22 Prozent der befragten Unternehmen mit am wichtigsten.

22 Prozent

Social Media bzw. Social Business ist für die Firmen ebenso wichtig wie das Thema IT-Outsourcing.

27 Prozent

Mehr als ein Viertel aller befragten IT- und Telekom-Unternehmen halten das Thema "Bring Your Own Device" für einen der wichtigsten Technologie- und Markttrends in diesem Jahr.

33 Prozent

In Zeiten von immer häufiger auftauchenden und groß angelegten Hacker-Angriffen wird auch das Thema IT-Sicherheit immer wichtiger.

37 Prozent

Das drittwichtigste Thema ist der Umfrage von Bitkom zufolge Big Data/Business Intelligence.

48 Prozent

Knapp die Hälfte der IT- und Telekom-Firmen sieht Mobile Anwendungen im Mittelpunkt.

59 Prozent

Das mit Abstand wichtigste Thema ist für die Branche alles rund um Cloud Computing.

Der neue Kontron-Chef will in seinem Haus nun jeden Stein umdrehen. „Um dauerhaft unsere führende Position in einem der dynamischsten und zukunftsstärksten Technologie-Märkte der Welt zu behaupten, stellen wir momentan alles auf den Prüfstand“, erklärte Rolf Schwirz. Weitere Umbaukosten seien zu erwarten. Erst mittelfristig werde sich die Lage bessern. Ende April will Schwirz die neue Strategie für Kontron vorstellen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×