Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.02.2012

14:11 Uhr

Korruptionsverdacht

Leitende Redakteure der „Sun“ festgenommen

Die Skandalgeschichten um die Zeitungsgruppe News Corporation reißen nicht ab. Laut Polizei wurden jetzt fünf Mitarbeiter des Boulevardblatts „Sun“ festgenommen. Es soll sich um leitende Redakteure handeln.

Das Logo des britischen Boulevarblatts „Sun“. dpa

Das Logo des britischen Boulevarblatts „Sun“.

LondonIn Großbritannien sind wegen des Verdachts der Korruption fünf Angestellte der Boulevardzeitung „Sun“ festgenommen worden. Zudem seien im Zuge der Ermittlungen am Samstag ein Polizist, ein Soldat und eine Angestellte des Verteidigungsministeriums verhaftet worden, teilte Scotland Yard mit. Die Zeitungsgruppe News Corporation, zu der die „Sun“ gehört, bestätigte die Festnahme von fünf Mitarbeitern der Zeitung.

Nach Angaben des Fernsehsenders Sky News handelte es sich um fünf Mitglieder der Redaktionsleitung, darunter einen stellvertretenden Chefredakteur und den Leiter der Reportageredaktion. Nach Polizeiangaben erfolgten die Festnahmen im Zusammenhang mit Ermittlungen zu illegalen Zahlungen an Mitarbeiter von Polizei und Verwaltung. Bereits Ende Januar waren vier Journalisten oder Ex-Journalisten der „Sun“ und ein Polizist festgenommen worden.

Die Zeitungsgruppe News Corporation des Medienmoguls Rupert Murdoch war vergangenes Jahr in die Schlagzeilen geraten, weil Journalisten des Boulevardblatts „News of the World“ Politiker, Prominente und Anschlags- und Entführungsopfer abgehört haben.

Das Blatt war daraufhin eingestellt worden. Ebenso wie die „Sun“ soll die „News of the World“ zudem Polizisten und andere Beamte bestochen haben, um an Informationen zu gelangen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×