Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.08.2014

19:19 Uhr

Medienbericht

Ebay will Paypal doch noch ausgliedern

Ursprünglich hatte Investor Carl Icahn das Vorhaben schon aufgegeben, nun kommt es wohl doch dazu: Die Abspaltung des Bezahldienstes Paypal vom Internet-Auktionshaus Ebay. Die Märkte wittern eine Menge Geld.

Verkauft Ebay seinen Bezahldienst Paypal? Angeblich ist genau das im kommenden Jahr geplant. Die Aktie profitierte schonmal. Reuters

Verkauft Ebay seinen Bezahldienst Paypal? Angeblich ist genau das im kommenden Jahr geplant. Die Aktie profitierte schonmal.

BangaloreEbay erwägt einem Medienbericht zufolge nun doch die Abspaltung seines Bezahldienstes Paypal. Zu dem Schritt könne es im kommenden Jahr kommen, berichtete die Nachrichten-Webseite The Information am Donnerstag. Demnach wurden Kandidaten für den Paypal-Chefposten über die mögliche Ausgliederung der Sparte informiert.

Es sei aber unklar, ob es bereits eine Entscheidung gebe und wie genau der Plan umgesetzt werden könnte. Ebay-Chef John Donahoe hatte wiederholt Paypal als wichtigen Teil des Onlinehändlers bezeichnet und Forderungen des einflussreichen Investors Carl Icahn nach einer Abspaltung zurückgewiesen. Dieser gab daraufhin seinen Vorstoß auf.

Bezahlen per PayPal

Seit wann ist das Bezahlen mit Paypal in Deutschland möglich?

Das Bezahlen mit Paypal ist seit 2004 in Deutschland möglich.

Was kostet die Zahlung per Paypal?

Die Anmeldung bei Paypal ist für den Kunden kostenlos. Die Gebühren für den Einkauf trägt in der Regel der Verkäufer. Laut EHI Payment Studie verlangen 19 Prozent der Händler im Jahr 2014 für diese Bezahlmethode einen Preisaufschlag. Gebühren können auch für Zahlung in Fremdwährung anfallen: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full?locale.x=de_DE#8

Wie viele Kunden sind in Deutschland registriert?

In Deutschland liegt die Zahl der aktiven Kunden bei 15 Millionen. Weltweit gibt es 148 Millionen aktive Kundenkonten. Weltweit gibt es 148 Millionen aktive Kundenkonten.

Wie viele Online-Händler bieten das Zahlungsverfahren an?

In Deutschland bieten 50.000 Online-Händler Paypal als Bezahloption an. Laut einer Studie von EHI bieten 82 Prozent der Top 1.000 Online-Händler ihren Kunden das Bezahlen per Paypal an.

Details zum Nutzungsverhalten?

Eine Auswertung nach Produkten nimmt Paypal nicht vor. Auch zu den durchschnittlich per Paypal bezahlten Warenwerten gibt es keine Angaben.

Icahn und andere Investoren argumentieren, dass Paypal noch stärker wachsen könnte, wenn es von Ebay unabhängig wäre. Dann könnten auch Ebay-Konkurrenten ihren Kunden anbieten, Zahlungen per Paypal abzuwickeln. Ebay war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Die Aktie stieg im frühen New Yorker Handel um mehr als fünf Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×