Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2012

15:00 Uhr

Medienkonzern

Bertelsmann verstärkt Präsenz in Asien

Es ist die dritte Außenstelle weltweit: Bertelsmann hat eine Konzernvertretung in Neu Delhi eröffnet. Das ist ein klares Bekenntnis zum Wachstumsmarkt Indien, von dem der Konzernchef zweistellige Wachstumsraten erwartet.

Bertelsmann-Chef Thomas Rabe (2.v.r.) mit dem Team der neuen Konzernvertretung in Neu Delhi. obs

Bertelsmann-Chef Thomas Rabe (2.v.r.) mit dem Team der neuen Konzernvertretung in Neu Delhi.

Gütersloh/Neu DelhiEuropas größter Medienkonzern Bertelsmann verstärkt seine Präsenz im Wachstumsmarkt Asien. Das Unternehmen hat in der indischen Hauptstadt Neu Delhi eine Konzernvertretung eröffnet, wie die Bertelsmann AG in Gütersloh mitteilte. Es ist neben New York und Peking die dritte Außenstelle der Zentrale weltweit. „Indien ist ein wichtiger Markt für unser internationales Wachstum“, erklärte Vorstandschef Thomas Rabe.

Seit seinem Amtsantritt im Januar hat Rabe die Zukunftsgeschäfte des Medienriesen forciert. Für den Konzern zählt Indien neben China und Lateinamerika zu den wichtigsten Wachstumsmärkten. „Wir erwarten, dass der indische Medienmarkt auch in Zukunft zweistellige Wachstumsraten aufweisen wird“, sagte Rabe. In Indien will das Unternehmen sein Engagement vor allem in den Bereichen digitale Medien und Erwachsenenbildung ausbauen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×