Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2017

20:02 Uhr

Microsoft

Tausende Stellen sollen im Ausland gestrichen werden

Der US-Softwarekonzern Microsoft plant eine Neuausrichtung von Verkauf und Marketing. Im Zuge dieses Umbaus sollen nun Insidern zufolge tausende Stellen im Ausland gestrichen werden. Eine genaue Zahl wurde nicht genannt.

Ende März hatte Microsoft weltweit rund 120.000 Mitarbeiter.. Davon waren knapp 20 Prozent in Verkauf und Marketing beschäftigt. AP

Microsoft

Ende März hatte Microsoft weltweit rund 120.000 Mitarbeiter.. Davon waren knapp 20 Prozent in Verkauf und Marketing beschäftigt.

San FranciscoMicrosoft plant einem Insider zufolge den Abbau tausender Stellen. Die meisten der Jobs sollten außerhalb der USA wegfallen, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Der US-Konzern erklärte, es würden Änderungen vorgenommen, um Kunden und Partnern besser zu dienen. Einige Mitarbeiter seien darüber informiert worden, dass ihre Stellen auf dem Prüfstand stünden oder gestrichen würden. Eine Zahl nannte Microsoft indes nicht.

Der US-Softwarekonzern plant einen Umbau von Verkauf und Marketing, wie die Nachrichtenagentur Reuters am Montag berichtete. Das Unternehmen hat sich zuletzt immer mehr auf boomende Cloud-Dienste konzentriert, nachdem sich das klassische Software-Geschäft in den vergangenen Jahren abschwächte.

Ende März hatte Microsoft weltweit rund 120.000 Mitarbeiter. Verkauf und Marketing hatten daran einen Anteil von knapp 20 Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×