Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2011

08:01 Uhr

Minicomputer-Hersteller

Kontron stockt Jahresprognose auf

Der Kleincomputerhersteller Kontron blickt wieder optimistischer in die Zukunft: Das Erchinger Unternehmen stockte seine Jahresprognose für 2011 auf - und übertraf damit die Erwartungen von Analysten.

Der Kleincomputerhersteller Kontron erhöhte seine Jahresprognose für 2011. Quelle: dpa/picture alliance

Der Kleincomputerhersteller Kontron erhöhte seine Jahresprognose für 2011.

MünchenIm laufenden Jahr sei ein Umsatz von mehr als 570 Millionen Euro und eine operative Rendite von acht bis neun Prozent zu erwarten, teilte das Unternehmen mit. Besonders zuversichtlich stimmten Vorstandschef Ulrich Gehrmann der wachsende Auftragsbestand und die große Zahl von Rahmenvereinbarungen für seine Rechner. Wachstumstreiber seien die Techniken für intelligente Stromnetze und Maschinenkommunikation.

Im abgelaufenen Quartal steigerte die Firma aus Eching bei München ihren Umsatz verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um ein Viertel auf 145,2 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) erreichte 11,4 Millionen. Damit übertraf Kontron leicht die Erwartungen der Analysten. Im Vorjahreszeitraum hatten die Oberbayern wegen eines Betrugsfalls in Malaysia einen Verlust von gut 30 Millionen Euro wegstecken müssen.

 

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×