Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.05.2015

11:23 Uhr

Mitglied der Chefredaktion

Nikolas Blome verlässt den Spiegel

Der Leiter des Hauptstadtbüros und Mitglied der Chefredaktion, Nikolas Blome, verlässt das Nachrichtenmagazin in „gegenseitigem Einvernehmen“. Blomes Nachfolger steht noch nicht fest.

Über seine Nachfolge entscheidet die Spiegel-Chefredaktion in Kürze. dpa

Nikolaus Blome verlässt den Spiegel

Über seine Nachfolge entscheidet die Spiegel-Chefredaktion in Kürze.

DüsseldorfNikolas Blome (51) verlässt das Unternehmen in „gegenseitigem Einvernehmen“, heißt es in der kurzen Stellungnahme der Spiegel-Gruppe. Und weiter: Über seine Nachfolge werde die Chefredaktion in Kürze entscheiden.

Blome absolvierte von 1990 bis 1991 die Journalistenausbildung an der renommierten Henri-Nannen-Schule in Hamburg, danach folgten Stationen bei den Springer-Zeitungen „Die Welt“ und „Bild“. Im Oktober 2013 wechselte Blome dann zum Spiegel-Verlag, wo er unter anderem als stellvertretender Chefredakteur des Printmagazins und Spiegel Online die Leitung des Hauptstadtbüros übernahm – eine Personalie, die unter den Spiegel-Mitarbeitern lange umstritten war. Der 51-Jährige war vom früheren Chefredakteur Wolfgang Büchner geholt worden.

Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer äußert sich folgendermaßen zu dem Wechsel: „Nikolaus Blome ist ein leidenschaftlicher politischer Journalist. Wir danken ihm für seine überzeugende Arbeit.“

„Der Spiegel“: Wechsel in der Geschäftsführung perfekt

„Der Spiegel“

Wechsel in der Geschäftsführung perfekt

Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ hat sich in der Redaktionsspitze neu aufgestellt. Auch in der kaufmännischen Führung des Verlags gibt es nun Veränderungen. Thomas Hass ist neuer Leiter des Vertriebsmarketings.

Von

HB

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×