Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.08.2012

16:04 Uhr

Mobilfunk-Discounter

Drillisch erwartet weitere Gewinnzuwächse

Der Mobilfunk-Discounter Drillisch hat seinen operativen Gewinn im zweiten Quartal um mehr als ein Drittel gesteigert. Und auch für das kommende Jahr sind Gewinnzuwächse eingeplant.

Drillisch hat ein sehr erfolgreiches zweites Quartal hingelegt. dpa

Drillisch hat ein sehr erfolgreiches zweites Quartal hingelegt.

FrankfurtDer Mobilfunk-Discounter Drillisch hat im abgelaufenen Quartal gut verdient und stellt für das kommende Jahr weitere Gewinnzuwächse in Aussicht. Der operative Gewinn (Ebitda) kletterte im zweiten Jahresviertel um mehr als ein Drittel auf 18,4 Millionen Euro, wie das Unternehmen aus Maintal bei Frankfurt am Mittwoch mitteilte.

Der Ergebnissprung schlug sich auch in der Marge nieder. Das Geschäft warf im Zeitraum April bis Juni eine operative Rendite (Ebitda-Marge) von 22,1 Prozent ab - eine Verbesserung von 5,6 Prozentpunkten binnen Jahresfrist. Die Nachricht verhalf der im TecDax gelisteten Drillisch-Aktie an der Börse zu einem Kursplus von sechs Prozent auf 8,08 Euro.

Drillisch kauft von den deutschen Netzbetreibern Telefonminuten und Datenpakete ab, die das Unternehmen dann unter eigenen Marken weiterverkauft. Dabei vertreibt Drillisch seine Discount-Angebote über das Internet.

Im zweiten Quartal setzte Drillisch 83,4 Millionen Euro um, was einem Anstieg von 4,2 Prozent gleichkommt. Die positive Geschäftsentwicklung sei auch im Juli nicht abgerissen, erklärte das Management. Für das Gesamtjahr erwartet Drillisch einen Anstieg des operativen Gewinns auf 60 bis 61 Millionen Euro.

Für 2013 steuert das Unternehmen einen weiteren Zuwachs um zehn bis 15 Prozent auf 67 bis 70 Millionen Euro an. Den Aktionären stellte Drillisch eine mindestens stabile Dividende in Aussicht. Für das Jahr 2011 bekamen sie 0,70 Euro je Aktie.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×