Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2016

23:47 Uhr

Mobilfunkanbieter

Freenet steigt bei Schweizer Sunrise ein

Freenet expandiert nach Helvetia. Der Mobilfunkanbieter beteiligt sich zu einem knappen Viertel an dem Telekomkonzern Sunrise. Der größte private Anbieter in der Schweiz hat drei Millionen Kunden.

Der Telekommunikations-Dienstleister steigt bei Sunrise ein. picture-alliance/ dpa

Freenet Zentrale in Büdelsdorf

Der Telekommunikations-Dienstleister steigt bei Sunrise ein.

BerlinDer Mobilfunkanbieter Freenet steigt beim Schweizer Telekomkonzern Sunrise Communications ein. Freenet erwerbe 23,83 Prozent an Sunrise, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Donnerstagabend in einer Pflichtveröffentlichung mit. Der Kaufpreis betrage 714 Millionen Euro.

Freenet verspreche sich von der Transaktion einen positiven Effekt auf den Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Wertberichtigungen (Ebitda) sowie den Free Cashflow. Der Vorstandsvorsitzende von Freenet, Christoph Vilanek, und der Vorstand für Finanzen und Controlling, Joachim Preisig, sollen künftig im Verwaltungsrat der Sunrise Communications Group vertreten sein.

Mit dem Vollzug der Transaktion werde kurzfristig gerechnet. Sunrise ist der größte private Telekommunikationsanbieter der Schweiz mit über drei Millionen Kunden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×