Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.11.2013

20:21 Uhr

Mobilfunkanbieter

Freenet verzeichnet Gewinnsprung

Der Mobilfunkanbieter Freenet steigert Gewinn und Umsatz. Das Unternehmen verzeichnet dazu einen Kundenzuwachs. Für das laufende Jahr plant Freenet nun einen weiteren Anstieg des Umsatzanstieg.

Das Verwaltungsgebäude des Telekommunikations-Dienstleisters Freenet. Der Finanzvorstand bestätigt seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. picture-alliance/ dpa

Das Verwaltungsgebäude des Telekommunikations-Dienstleisters Freenet. Der Finanzvorstand bestätigt seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

FrankfurtDer Mobilfunkanbieter Freenet hat im dritten Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert. Wie Freenet am Dienstagabend mitteilte, schoss der Nettogewinn um 30 Prozent auf 63,6 Millionen Euro in die Höhe. Er lag damit über den Analystenschätzungen von 58 Millionen Euro. Der Gewinn vor Abschreibungen und Wertminderungen, Zinsen und Steuern (Ebitda) verharrte mit 92,6 Millionen Euro auf dem Niveau des Vorjahresquartals.

Analysten waren da skeptischer gewesen und hatten einen Ebitda von 90,9 Millionen Euro vorausgesagt. Freenet setzte in den Monaten Juli bis September mit 789,6 Millionen Euro rund vier Prozent mehr um. Damit blieb der Umsatz jedoch unter den Expertenschätzungen von 803 Millionen Euro.

Freenet verzeichnete zudem einen Kundenzuwachs: Der Bestand sei um über drei Prozent auf 8,67 Millionen gestiegen, teilte das im TecDax notierte Unternehmen mit. "Aufgrund der guten Ergebnisse des dritten Quartals bestätigen wir unsere Prognose für die Geschäftsjahre 2013 und 2014", erklärte Finanzvorstand Joachim Preisig.

Für das laufende Jahr werde ein Anstieg des Konzernumsatzes erwartet, bei einem weiteren leichten Wachstum 2014. Für 2013 und 2014 strebt Freenet ein Ebitda von 355 Millionen Euro beziehungsweise von 360 Millionen Euro an.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×