Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2012

03:11 Uhr

Mobiltelefonmarkt

Nokia verkauft die meisten Handys in der Welt

Das iPhone mag in aller Munde sein - aber es kauft nicht jeder gleich ein Smartphone. Im Wettbewerb um die weltweiten Mobiltelefonverkäufe liegt jedenfalls nicht Apple vorn, sondern Nokia.

Nokia-Telefone verkaufen sich weltweit am besten. Reuters

Nokia-Telefone verkaufen sich weltweit am besten.

San FranciscoDer finnische Handyhersteller Nokia führt weiter die Liste der weltweiten Mobiltelefonverkäufe an. Nokia verkaufte im vierten Quartal 2011 insgesamt 113,5 Millionen Handys, wie aus am Montag veröffentlichten Zahlen der International Data Corporation (IDC) hervorgeht. Der Marktanteil lag damit bei 27 Prozent.

Auf dem zweiten Platz folgte Samsung mit 22,8 Prozent Marktanteil und 97,6 Millionen verkauften Mobiltelefonen vor Apple mit einem Marktanteil von 8,7 Prozent und 37 Millionen verkauften Apparaten. Insgesamt wurden im vierten Quartal 2001 weltweit 427,4 Millionen Handys ausgeliefert, 6,1 Prozent als im Vorjahreszeitraum.

Wirtschaftlich allerdings hat Nokia gegen Apple verloren: Im Januar gab Nokia einen Milliardenverlust bekannt. Nur wenige Tage zuvor hatte Apple Rekordzahlen vermeldet.

Milliardenverlust: Niedergang von Nokia setzt sich ungebremst fort

Milliardenverlust

Nokias Niedergang geht weiter

Der Konzern muss weiterhin mit roten Zahlen und kräftigen Umsatzrückgängen kämpfen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×