Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.09.2015

11:56 Uhr

Nach Insolvenz

Loewe sieht sich zurück auf Erfolgskurs

Beobachter haben während der Krise des TV-Geräteherstellers Loewe bereits das Aus der Traditionsmarke vermutet. Nun sieht sich Loewe selbst wieder auf dem richtigen Weg – nach eineinhalb Jahren Restrukturierung.

„Wir haben heute das beste Loewe Sortiment, das wir je im Markt hatten“, so der geschäftsführende Gesellschafter Mark Hüsgen. dpa

Nach der Insolvenz in Eigenverwaltung

„Wir haben heute das beste Loewe Sortiment, das wir je im Markt hatten“, so der geschäftsführende Gesellschafter Mark Hüsgen.

Kronach/ BerlinWer sich in diesen Tagen die Produktpalette von Loewe auf der Technik-Messe IFA in Berlin ansehen will, sucht vergeblich. Den angestammten Platz des traditionsreichen deutschen TV-Geräteherstellers in Halle 6 teilen sich mehrere andere Firmen. Aber das sei kein Zeichen der Krise, betont der geschäftsführende Gesellschafter Mark Hüsgen. „Es hat wirklich keinen finanziellen Hintergrund.“ Doch Loewe müsse als mittelständisches Unternehmen die personellen Ressourcen auf das bündeln, was wichtig sei: Neue Produkte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. „Ich freue mich auf die IFA nächstes Jahr“, sagt er.

Vor eineinhalb Jahren übernahmen Hüsgen und sein Geschäftspartner Boris Levin das Kronacher Unternehmen - und die Lage war sehr ernst damals. Im Herbst 2013 hatte Loewe, tief in die roten Zahlen gerutscht, Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt, ein schon gewonnener Investor sprang wieder ab.

Da Loewe kein börsennotiertes Unternehmen mehr ist, werden keine Geschäftszahlen veröffentlicht. Hüsgen sagt: „Ziel ist es, die Geschäftsjahre profitabel abzuschließen.“ Wie weit Loewe davon entfernt ist, bleibt unklar. „Entscheidend ist, dass wir wieder ein Wachstum und eine Präsenz im Markt sehen. Wir sind auf dem richtigen Weg.“, sagt Hüsgen.

„Wir mussten sicherlich auch Hürden überspringen, die wir am Anfang nicht gesehen haben. Aber wir sind heute da, wo wir vor eineinhalb Jahren sein wollten, was Marktposition und Wahrnehmung der Marke sowie Produktportfolio und Qualität betrifft.“ Und Loewe stelle Mitarbeiter ein, unter anderem in den Bereichen Software, Entwicklung und Design.

Auch die Gewerkschaft IG Metall zeigt sich zufrieden. „Ich höre im Moment nur gute Nachrichten“, sagt Jürgen Apfel, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Coburg: „Es sieht recht stabil aus.“ Vor allem freue er sich darüber, dass im September auch wieder Azubis bei Loewe anfangen konnten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×