Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.08.2014

14:26 Uhr

Nach starkem Zuwachs

United Internet will noch mehr Kunden gewinnen

230 000 neue Kunden in drei Monaten: United Internet profitiert vom Boom des mobilen Internets. Für das gesamte Geschäftsjahr peilt der deutsche Konzern jetzt die Millionengrenze an.

Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der United Internet AG: „Es wird weitere Chancen geben, kleinere Anbieter zu übernehmen.“ dpa

Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der United Internet AG: „Es wird weitere Chancen geben, kleinere Anbieter zu übernehmen.“

MontabaurDer Boom beim mobilen Internet treibt United Internet weiter Kunden in die Arme. Wegen eines überraschend starken Anstiegs neuer Verträge im zweiten Quartal schraubte Konzernchef und Großaktionär Ralph Dommermuth das Jahresziel für kostenpflichtige Verträge nach oben, wie das TecDax-Unternehmen mit den Marken 1&1, GMX und Web.de am Mittwochabend in Montabaur mitteilte. Beim Umsatz und Ergebnis hatte der Konzern zweistellige Zuwächse eingefahren.

230 000 neue Kunden im zweiten Vierteljahr – davon der Großteil im Mobilfunk – machten den Internetanbieter optimistischer. Im Gesamtjahr sollen nun 900 000 kostenpflichtige Neuverträge verkauft werden, bisher hatte das Ziel bei mehr als 800 000 gelegen. United Internet bietet Zugangsverträge für DSL und Mobilfunk an, daneben können Kunden Dienste rund um Webseiten und E-Mail-Angebote buchen.

Aufgrund des Kundenanstiegs und der teilweisen Verlagerung auf lukrativere Verträge zog der Umsatz von April bis Juni im Jahresvergleich um elf Prozent auf 723,7 Millionen Euro an. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) blieb mit 125,5 Millionen Euro fast die Hälfte mehr übrig als vor einem Jahr. Das lag vor allem an niedrigeren Anlaufverlusten bei Anwendungen für Homepages, etwa für die rechtssichere De-Mail oder einen Webseiten-Baukasten. Der Konzerngewinn sprang insgesamt um drei Viertel auf 68 Millionen Euro.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×