Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2005

22:40 Uhr

Nachlassende Nachfrage

RF Micro verbucht Gewinnrückgang

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2004/05 hat RF Micro Devices weniger umgesetzt und verdient als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der US-Handychip-Hersteller macht dafür die nachlassende Nachfrage nach Halbleitern für Mobiltelefone verantwortlich.

HB SAN FRANCISCO. In den drei Monaten zum 31. Dezember habe das Unternehmen einen Netto-Gewinn von 0,6 Mill. Dollar erzielt, teilte der in Greensboro, im US-Bundesstaat North Carolina, beheimatete Konzern am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Vor einem Jahr hatte RF Micro einen Gewinn von 28,2 Mill. Dollar oder 13 Cent pro Anteilschein ausgewiesen. Die Erlöse seien auf 168,9 Mill. Dollar von 193 Mill. Dollar vor einem Jahr zurückgegangen.

Die Aktien des Unternehmens fielen darauf im nachbörslichen Handel auf 5,22 Dollar von einem Schlusskurs an der Nasdaq von 5,50 Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×