Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.11.2011

09:11 Uhr

Nachrichtenportal

Huffington Post bekommt deutschen Ableger

In den nächsten sechs Monaten soll das deutschsprachige Angebot starten. In den USA zählt die Huffington Post bereits 25 Millionen Nutzer. In Deutschland sollen zunächst ein gutes Dutzend Mitarbeiter eingestellt werden.

Vor sechs Jahren gründete die ehemalige US-Politikerin Arianna Huffington das Portal. dpa

Vor sechs Jahren gründete die ehemalige US-Politikerin Arianna Huffington das Portal.

Das US-amerikanische Nachrichten- und Meinungsportal Huffington Post bekommt innerhalb der nächsten sechs Monate einen deutschsprachigen Ableger, wie der Branchendienst Meedia berichtet. Wie aus Gesprächen mit Jimmy Maymann deutlich wurde, soll er für den Ausbau der Inhalte-Plattform von AOL verantwortlich sein. Für ihn gebe es in Deutschland Raum für Innovationen und deshalb sei das Land ein interessanter Markt für Nachrichtenangebote. Laut Meedia sollen ein gutes Dutzend Mitarbeiter in Deutschland eingestellt werden. Mit verschiedenen möglichen Partnern in Deutschland gebe es Verhandlungen.

Vor sechs Jahren gründete die ehemaligen Politikerin Arianna Huffington das Portal. In den USA kommt die Seite mit 25 Millionen Nutzern auf Augenhöhe mit der New York Times im Netz – und schlägt diese zeitweise sogar in der Reichweite. „Die Huffington Post ist bereit für die Internationalisierung“, sagte Maymann gegenüber Meedia. Als erster europäischer Ableger der HuffPo startet nun voraussichtlich in der zweiten Novemberhälfte ein Angebot in französischer Sprache.

Laut Maymann hat AOL für die Marke HuffPo neben Starts in Frankreich und Deutschland die Märkte in Italien, Spanien, Russland, Türkei, Argentinien, Brasilien, Mexiko, Chile, Australien und Japan im Blick. In jedem der Märkte wolle man mit lokalen Partnern kooperieren, um deren Expertise zu nutzen. In Frankreich steht die Zeitung Le Monde als Partner fest. Bereits im Sommer starteten eigene Angebote der HuffPo für Kanada und Großbritannien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×