Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.10.2016

10:59 Uhr

Nemetschek

Softwarefirma stockt Jahresprognose auf

Nemetschek hebt dank guter Zukäufe seine Jahresprognose an. Der Bausoftwarespezialist rechnet mit fast 20 Millionen Euro mehr Gewinn. Damit profitiert das Unternehmen von seiner internationalen Strategie.

Der Bausoftwarespezialist hebt seine Jahresprognose an. dpa

Nemetschek

Der Bausoftwarespezialist hebt seine Jahresprognose an.

MünchenDie Internationalisierung zahlt sich für den Bausoftwarespezialisten Nemetschek aus. Dank der guten Entwicklung der gekauften Firmen in Finnland und den USA hoben die Münchner am Montag ihre Jahresprognose an. Der Umsatz werde binnen Jahresfrist um bis zu ein Fünftel auf 341 Millionen Euro zulegen, teilte das Unternehmen mit.

Bisher war Nemetschek von höchstens 325 Millionen Euro an Einnahmen ausgegangen. Das operative Ergebnis (Ebitda ohne Sondereffekte) werde bis zu 91 Millionen Euro erreichen, bisher waren 77 bis 80 Millionen Euro veranschlagt. Seinen jüngsten Quartalsbericht will Nemetschek am 28. Oktober vorlegen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×