Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.08.2013

06:37 Uhr

Neue Osteuropa-Strategie

Telekom nimmt Osteuropa ins Visier

Die Deutsche Telekom will einem Medienbericht zufolge ihre Position in Osteuropa deutlich ausbauen und arbeitet an einer neuen Strategie. Schon nächste Woche seien Gespräche mit einem polnischen Netzbetreiber geplant.

Im Rahmen der Neuorientierung werde sich die Telekom unter Umständen auch aus Märkten verabschieden. dpa

Im Rahmen der Neuorientierung werde sich die Telekom unter Umständen auch aus Märkten verabschieden.

BerlinDie Deutsche Telekom arbeitet einem Medienbericht zufolge an einer neuen Strategie für Osteuropa. Der neue Vorstand unter Tim Höttges wolle künftig ähnlich wie auf dem deutschen Markt Mobilfunk und Breitband-Internet einheitlich aus einer Hand anbieten, berichtet das "Wall Street Journal Deutschland" am Donnerstag unter Berufung auf mit der Situation vertrauten Personen. Erster Eckpfeiler für die neue Strategie könnte der polnische Kabelnetzbetreiber Netia werden, den die Telekom schon länger im Visier haben soll. Zwei der Finanzinvestoren von Netia wollten jetzt aussteigen. Bisher ist die Telekom in Polen nur im Mobilfunk unterwegs. In der kommenden Woche träfen sich Vorstand und Aufsichtsrat vor Ort zur Beratung.

Die größten Mobilfunker der Welt

Platz 1

China Mobile

Umsatz: 92,3 Milliarden Euro
Mobilfunkverbindungen: 790,6 Millionen

Platz 2

Vodafone Group (Großbritannien)

Umsatz: 58,5 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 435,9 Millionen

Platz 5

América Móvil Group (Mexiko)

Umsatz: 35,5 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 266,9 Millionen

Platz 6

Telefónica Group (Spanien)

Umsatz: 42,0 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 249,4 Millionen

Platz 3

China Unicorn

Umsatz: 29,9 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 295,0 Millionen

Platz 6

Verizon Wireless (USA)

Mobilfunkverbindungen: 114,5 Millionen (+ 5 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 65 Milliarden Dollar (+ 7 Prozent)

Platz 7

VimpelCom Group (Niederlande)

Umsatz: 15,8 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 218,2 Millionen

Platz 8

Orange Group (Frankreich)

Umsatz: 22,4 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 184,6 Millionen

Platz 9

Bharti Airtel Group (Indien)

Mobilfunkverbindungen: 259,8 Millionen (+ 7 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 12,6 Milliarden Dollar (+ 6 Prozent)

Platz 10

AT&T Mobility (USA)

Mobilfunkverbindungen: 107,3 Millionen (+ 3 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 59,7 Milliarden Dollar (+ 4 Prozent)

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom landet auf Platz 12 mit 111 Millionen Kunden und einem Mobilfunkumsatz in Höhe von 33,37 Milliarden Dollar (minus drei Prozent).

Im Rahmen der Neuorientierung werde sich die Telekom unter Umständen auch aus Märkten verabschieden, hieß es weiter in dem Bericht. Ein solcher Fall könnte in Tschechien eintreten, wo die Telekom ihre Mobilfunktochter nicht alleine führt und der Regulierer auf dem ohnehin schon stark umkämpften Markt einen zusätzlichen Anbieter etablieren möchte. T-Mobile Tschechien stehe deshalb auf dem Prüfstand. Noch sei aber nichts entschieden.
Ein Telekom-Sprecher wollte dem Bericht zufolge die Informationen nicht kommentieren.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×