Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.02.2004

17:02 Uhr

Neuer Termin

Tarifverhandlung von Telekom und Verdi vertagt

Die Tarifverhandlungen für 120 000 Beschäftigte der Deutschen Telekom sind auf einen neuen Termin verschoben worden.

HB DRESDEN. Die Tarifverhandlungen für 120 000 Beschäftigte der Deutschen Telekom sind auf einen neuen Termin verschoben worden. Die Gespräche sollen am 9. und 10. März voraussichtlich in Bonn fortgesetzt werden, teilten die Tarifpartner am Freitag nach der vierten Tarifrunde in Radebeul bei Dresden mit.

Neben einer Gehaltserhöhung um 4 Prozent fordert die Gewerkschaft Verdi vor allem eine Beschäftigungssicherung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×