Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

09:31 Uhr

Neues Betriebssystem

Microsoft-Chef erwartet Umsatzsprung durch Vista

Das neue Computer-Betriebssystem Windows Vista wird sich nach Einschätzung von Microsoft-Chef Steve Ballmer schneller am Markt durchsetzen als bisherige Windows-Versionen.

Microsoft-Vorstandsvorsitzender Steve Ballmer. Foto: ap. Quelle: ap

Microsoft-Vorstandsvorsitzender Steve Ballmer. Foto: ap.

HB NEW YORK. „Wir werden mit Vista in den ersten drei Monaten nach Marktstart den Absatz im Vergleich zur Einführung von Windows 95 verfünffachen“, sagte Ballmer am Montagabend zum Verkaufsstart des wichtigsten neuen Microsoft-Produkts in New York. Im Vergleich zu Windows XP werde sich Vista doppelt so schnell am Markt durchsetzen und dem Umsatz von Microsoft einen „Boom“ bescheren.

Windows Vista ist nach einer Entwicklungszeit von über fünf Jahren am Dienstag in die Geschäfte gekommen. Die Arbeit an den über 50 Millionen Programmzeilen von Vista kostete Microsoft schätzungsweise sechs Milliarden Dollar. Großkunden wie die Citigroup hatte Microsoft bereits Ende November mit dem neuen System beliefert. Das Weihnachtsgeschäft für die privaten Anwender hatte der Softwaregigant mit einer Verschiebung des breiten Marktstarts jedoch verpasst.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×