Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.09.2012

10:35 Uhr

Neues Verfahren

Apple legt im Patentstreit nach

Der Erfolg im Patenstreit mit Samsung gibt Apple Rückenwind. Das Unternehmen strebt ein neues Verfahren gegen den Konkurrenten an – vier weitere Geräte sollen gegen Patentrecht verstoßen, darunter eines der Flaggschiffe.

Apples iPhone 4S und Samsungs Galaxy S3 im Vergleich: Smartphone-Brüder? Reuters

Apples iPhone 4S und Samsungs Galaxy S3 im Vergleich: Smartphone-Brüder?

New YorkEine Woche nach seinem Erfolg im Patenstreit mit Samsung nimmt Apple weitere Produkte seines südkoreanischen Rivalen ins Visier. Der US-Technologiekonzern strengte am Freitag vor einem Gericht in Kalifornien ein neues Verfahren an, da nach seiner Auffassung bei vier zusätzlichen Samsung-Geräten, darunter das Smartphone Galaxy S III, Patentverstöße vorliegen. Samsung äußerte sich zu dem Vorgang zunächst nicht.

Vor einer Woche hatte ein Gericht im kalifornischen San Jose – nur wenige Kilometer vom Apple-Hauptsitz entfernt – die Verletzung von Apple-Patenten befunden und den Amerikanern Schadensersatz in Höhe von rund einer Milliarde Dollar zugesprochen. Am Freitag wies ein japanisches Gericht wiederum eine Klage des iPhone-Herstellers gegen den Galaxy-Produzenten ab. Der zuständige Tokioter Richter lehnte die Argumentation von Apple als unzutreffend ab, Samsung habe mit seinen Produkten ein Apple-Patent zur Daten-Synchronisierung auf Mobilgeräten und Computern verletzt.

In ihrem Kampf um die Vorherrschaft auf dem Wachstumsmarkt für Mobilgeräte haben sich Apple und Samsung weltweit mit Patentklagen überzogen. Die Amerikaner beschuldigen die Südkoreaner vor allem, den Kassenschlager iPhone kopiert zu haben. Die Asiaten kontern mit Vorwürfen, Apple nutze widerrechtlich Samsung-Technologien.

Von

rtr

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

AppleWiePeinlich

01.09.2012, 12:29 Uhr

Der grösste Treiber in diesem Patentkrieg ist Apple, der sich mit Trivialpatenten die
Konkurrenz vom Leib halten will.
Zumal diese inzwischen bei den Telefonen mindestens auf Augenhöhe ist.
Zur Zeit wäre es mir daher schlicht peinlich ein IPhone zu besitzen!

svebes

01.09.2012, 13:26 Uhr

Tja, wenns nach Apple gehen würde gäbe es sinngemäss auch nur ein Auto bis heute, da vier Räder an einem Rahmen patentiert wären. Scrollen, etc. gabs schon vor diesen IPhones. Abgerundete Ecken als Merkmal? Früher wurden Photoecken auch abgerundet. Bisher hatte ich eine gewisse Affinität zu Apples Ansätzen. Sorry Leute, aber Iphones, Ipads, etc. stehen nicht mehr auf meiner Liste. Iphone verschenkt, in der Firma ein anderes geordert, Ipad3 wird nicht angeschafft, sondern durch Mittbewerber ersetzt. Tja, aber Amidenke funktioniert wohl anders.

Account gelöscht!

01.09.2012, 14:02 Uhr

Ich frage mich nur, wie Apple in des Smart-TV Bereich einsteigen will ohne ein einziges Patent der renommierten TV-Geräte Hersteller (Löwe, Phillips, Panasonic, LG, Samsung usw.)zu verletzen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×