Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.02.2013

11:51 Uhr

Öffentlich-Rechtliche

ZDFkultur soll Sparmaßnahme zum Opfer fallen

Das ZDF muss sparen, um die verordnete Beitragsstabilität zu garantieren. Nun hat Intendant Thomas Bellut bekannt gegeben, den digitalen Spatenkanal einzustellen. Andere Redaktionen werden zusammengelegt.

Vielfach kritisiert: ZDF und ARD führen jeweils drei Digitalkanäle. Einer soll nun eingestellt werden. dpa

Vielfach kritisiert: ZDF und ARD führen jeweils drei Digitalkanäle. Einer soll nun eingestellt werden.

MainzDer digitale Spartenkanal ZDFkultur soll aus Spargründen eingestellt werden. Dies werde ZDF-Intendant Thomas Bellut dem ZDF-Fernsehrat und den Bundesländern vorschlagen, teilte der Sender am Freitag in Mainz mit.

Die von der Politik geforderte Beitragsstabilität zwinge das ZDF zu Sparmaßnahmen, wird Bellut zitiert. Vorerst solle der Sender so rasch wie möglich auf ein Wiederholungs- und Schleifenmodell umgestellt werden. ZDFneo und 3sat sollen Programmformate übernehmen.

Gipfeltreffen in Berlin: GEZ-Proteste zeigen Wirkung

Gipfeltreffen in Berlin

exklusivGEZ-Proteste zeigen Wirkung

Die Städte gehen mit konkreten Forderungen in das Gespräch mit dem ZDF.

Als weitere Sparmaßnahme will das ZDF die bis vor kurzem von Guido Knopp geleitete Redaktion Zeitgeschichte mit der „Terra X“-Redaktion zusammenlegen. Gleiches gelte für die Redaktionen der Sendungen „Volle Kanne - Service täglich“ und „WISO“.

Von

dpa

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Moika

22.02.2013, 12:15 Uhr

Na prima, dafür gibt's dann vielleicht im Hauptprogramm als Ersatz drei weitere Kochsendungen.

Warum sagt das ZDF nicht gleich: Mit Kulturprogrammen gewinnen wir keine neuen Zuschauer, können wir keinen Blumenpott gewinnen.

Aber Bellut sollte sich vielleicht erst einmal ansehen, was die ZDF Redaktion unter Kultur überhaupt versteht.

Zum Abgewöhnen.

Stinksauer

22.02.2013, 14:28 Uhr

Bitte bei ARD und ZDF den Saft gleich ganz abdrehen und lieber 3sat, Arte, Phoenix und die dritten Programme finanziell besser ausstatten. Die ganzen Talkshows, seichten Serien und belanglosen Eigenproduktionen an Fernsehfilmen sind ja kaum noch auszuhalten.

Anonyma

26.02.2013, 10:26 Uhr

Da sollen die doch lieber diesen unnötigen Trivialsender ZDFneo abschalten!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×